Postings Übersicht

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Terminplanung

September 2020
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
31. August 2020 1. September 2020 2. September 2020 3. September 2020 4. September 2020 5. September 2020 6. September 2020
7. September 2020 8. September 2020 9. September 2020 10. September 2020 11. September 2020 12. September 2020 13. September 2020
14. September 2020 15. September 2020 16. September 2020 17. September 2020 18. September 2020 19. September 2020 20. September 2020
21. September 2020 22. September 2020 23. September 2020 24. September 2020 25. September 2020 26. September 2020 27. September 2020
28. September 2020 29. September 2020 30. September 2020 1. Oktober 2020 2. Oktober 2020 3. Oktober 2020 4. Oktober 2020
26. Jun. 20 | Beitrag von Bernd

Geburtstag mit Freunden

Am späten Nachmittag kamen bereits die Schwabacher mit Hund, der sich sehr dekorativ – mit weggesperrten Katers – in die Wohnung/vor dem Sofa einfügte 😉

Kurz vor Start in den Abend kam dann auch noch der Besuch aus Lörrach und die Partie in der Huusbeiz konnte starten:

Nach dem Aperitiv gabe es eine Vielzahl von Leckereien, wobei wir auch einige Dubletten dabei hatten:

Nach einer Runde von Hochprozentigem ging es dann zum Absacker ins Piazza,

 

um dann nach dem dortigen Torschluss noch bei Gin und Bier auf unserem Balkon zu enden…

23. Jun. 20 | Beitrag von Bernd

Michelangelo

An einem schönen lauen Sommerabend waren wir mal wieder spontan beim Italiener ums Eck – buono!

 

11. Jun. 20 | Beitrag von Sibylle

Spontanes Fernsehkochen

Zufällig hatten wir alle Zutaten im Haus und so kochten wir spontan, simultan das Menü nach, das Jamie Oliver in einer Wiederholung vorkochte. Man kann sagen: Es war durchaus eine gelungene Kombination (Lachs, Reis, Zucchini, Guacamole) und dauerte tatsächlich kaum länger als 30 Min 🙂

10. Jun. 20 | Beitrag von Sibylle

Five Spices

Endlich wieder einmal beim Asiaten und obwohl es kein Chu Chi Pla gab, war es einfach wieder mal sehr gut!

07. Jun. 20 | Beitrag von Sibylle

Reinfeiern

Nach über zwei Monaten ging es endlich mal wieder ins (gar nicht so ferne) Ausland. Naja, eigentlich testeten wir mal, wie es so an der Grenze funktioniert und hüpften daher einfach nur mal kurz nach Oberstaufen in die EU 🙂 Vielleicht lag es am ausgesprochen trüben Regenwetter? Auf jeden Fall verlangte an der Schweiz-/Österreich-Grenze niemand aktiv nach einer Begründung, aber sogar an der Grenze in Ach, von Österreich nach Deutschland, an der sonst kaum zu erkennen ist, dass es überhaupt eine Grenze ist,  stand ein Polizeiauto herum. Wir kamen dennoch ohne Kontrolle in Oberstaufen an und machten uns sofort auf den Weg auf eine Wanderung, weil wir schon recht spät dran waren (Bernd hatte gründlich ausschlafen müssen heute…).

Nach ein paar Metern war es Bernd aber zu steil, zu nass, zu kalt. Er war zu hungrig, zu müde und überhaupt hatte er eigentlich keine Lust bei dem Pisswetter zu laufen. Deshalb drehte er um und ich ging alleine weiter durch den schönen regennassen Wald und genoss die Bewegung und die frische, kalte Luft (7°).

Mir begegnete kaum ein Mensch und somit war die etwa 2-stündige Wanderung trotz nicht vorhandener Sicht, völliger Durchnässung und nicht erfolgreicher Geocache-Suche sehr erholsam.

 

Ausserdem hatte ich mir so das Abendessen kalorienmässig immerhin ein bisschen verdient. Das morgige Geburtstagskind lud in ein wunderbares Lokal ein, in dem wir ein fantastisches Menü genossen.

 

Anschliessend mussten wir natürlich noch richtig hineinfeiern und das taten wir mit den üblichen Getränken in der Wohnung mit viel Geratsche und ein bisschen Musik. Ein wunderbarer Abend – endlich wieder mit Freunden (und lustigerweise die selbe „nicht-Schweizer“ Person, die wir als letzte vor Corona gesehen hatten).

Insgesamt ist es aber schon komisch anders in Deutschland. In der Schweiz haben wir ja keine Maskenpflicht und dieses ständige Auf- und Absetzen von mehr oder weniger sicheren Masken wirkt seltsam bedrückend. Wir waren eingentlich ganz froh, wieder zuhause zu sein und Leute auf Abstand aber nicht mehr komplett maskiert zu sehen.

01. Jun. 20 | Beitrag von Bernd

Schweinerei auf dem Grill

Währenddessen schmiss ich mal wieder den Smoker an und grillte ganz langsam zwei zugegebenermassen recht fette Schweinskoteletts (vom Alpschwein) bis die Kruste krachte und herrlich kross war – schmatz 😉

  

 

20. Mai. 20 | Beitrag von Bernd

Vorhochzeitstagessen im Franz

Nachdem unser Hochzeitstag mal wieder auf einen Feiertag fällt und im Moment da die Lokale geschlossen haben, feierten wir vor.  Wir wählten den Franz aus, wo wir ja nicht zum ersten Mal einen schönen Abend verbracht hatten und es lohnte sich tatsächlich wieder:

 

Vorspeisen: Radiesli-Salat mit Schnittlauchcreme und Kümmelbrot, Spargelschaumsüppchen

Hauptgericht: Spargel mit Kartoffelschaum, Estragonjus und Rauchsalz, Wollschwein mit Graupen und Salat

Nachtisch: Rhabarber und Sauerrahmglace, Rohmilchkäse mit Rhabarberchutney

16. Mai. 20 | Beitrag von Bernd

Verschlafener Samstag & Fisch mit Fleisch

Corona bringt einen dazu, ganze Tage einfach zu verpennen, einkaufen zu gehen und zu kochen. Da spielen zumindest zum Teil auch die Tiere mit.

 

Ochsenschwanz & schwarzer Seehecht – eine tolle Kombination!

15. Mai. 20 | Beitrag von Bernd

Erster Ausgang seit zwei Monaten - The International Beer Bar & Lily's Eatery

Zum Auftakt gab es erstmal schöne Stigbergets-Biere in der International Beer Bar. Zwar nur aus Plastikbechern und von einem Barkeeper in OP-Outfit serviert, aber es fühlte sich schon recht entspannt an 🙂

 

©The International (FB Seite)

Dann gab es noch asiatisch Essen im Lily’s – Koreanische Vorspeisen mit Papadams und danach Thai Cuisine mit Naan Brot. Und auch hier war es angenehm leer und das Essen ausgesprochen schmackhaft!

09. Mai. 20 | Beitrag von Sibylle

Schwimmen hinter der Badi Tiefenbrunnen

Diesmal fuhren wir gemeinsam zum Spargel holen nach Tiefenbrunnen. Es gab neben dem Spargel noch zwei Weine von Schwarztrauber, die Bernd gleich mitnehmen musste. Wir hatten davon nach unserem Silvester 2017 auf 18 eine Probierkiste geschenkt bekommen.

Zur Abkühlung ging es anschliessend (zumindest für mich) in den See. Ich konnte sogar einmal die komplette (leere) Badi entlangschwimmen und genoss den ersten wirklich richtigen Schwumm in diesem Jahr.

Auf dem Rückweg hauten wir noch beim Bierlab die Bremse rein, damit auch Bernd auf seine Kosten kam und für den Abend versorgt war: Es gab Spargel mit Toscanerli & „Zürcher Grüne Sosse“

 

26. Apr. 20 | Beitrag von Sibylle

Kurzer Ausflug in die Limmat

Weil es gestern so schön war im See, probierte ich es heute gleich mal mit der Limmat aus und siehe da: es ging gar nicht mal so schlecht. Zwar sind knapp 14 Grad echt kalt aber bis zur Brücke und zurück habe ich es doch ausgehalten. Was tut man nicht alles, um endlich wieder schwimmen zu können?! Da wundern sich sogar die Schwäne 🙂

 

 

Bernd hatte den Nachmittag mit „Smoken“ verbracht und so gab es abends sehr zarte Rippchen vom Schwein und Rind und dazu den gestern in Reserve behaltenen Spargelsalat.

 

25. Apr. 20 | Beitrag von Bernd

Fahrradtour zum Spargel, Schwimmsaison eröffnet und Brewdog AGM

Jetzt wo wir wissen, wo es den Badischen Spargel gibt, machte ich einen Ausflug nach Tiefenbrunnen und holte eine ordentliche Ladung markgräfler Spargel.

 

Bevor der aber zubereitet wurde, traf ich mich mit der Kollegin am Bürkliplatz, um einen geeigneten Platz zu finden, wo man die Schwimmsaison eröffnen könnte. Fündig wurden wir an der Saffa-Insel, wo es tatsächlich gut möglich war, ins Wasser zu gehen. Zwar sind 16 Grad schon noch ein bisschen kühl, aber immerhin waren es wieder einmal ein paar Schwimmzüge und es war wirklich herrlich!

Den Rückweg per Velo schieben wählten wir durch den Belvoir-Park, den ich noch gar nicht kannte. Schöne Anlage!

Im Anschluss dann nahmen wir an der (am) virtuellen Brewdog jährlichen Versammlung  Chaos via Youtube teil und probierten eine Reihe aussergewöhlicher Biere, die wir noch vorher in einer vielversprechenden Kiste erhalten haben 😉

Zwischendurch wurde dann der sehr geschmackige Spargel kombiniert mit Toscanerli auf dem Balkon verspeist – Hmmm 🙂

 

19. Apr. 20 | Beitrag von Sibylle

Mittägliche Spargeltorte & Verdauungsspaziergang nach Züri West, zur Limmat & retour über die Duttweilerbrücke

Nach einem langen Ausschlafen nach dem Tanzabend machten wir uns heute eine frühe Spargeltorte.

Anschliessend gingen wir uns kurz auslüften über Züri-West an einem Geocache vorbei und an der Badi testete ich kurz, wie kalt warm das Wasser denn schon ist (naja, 14-15 Grad dürfte es sein…)

 

 

18. Apr. 20 | Beitrag von Sibylle

Apéro und Schwarzkittelparty privat

Ohne Kontakt zu anderen fuhren wir heute ein bisschen mit dem Auto spazieren. Da kriegt man ja auch ein bisschen Frischluft ab! Und bei der Gelegenheit suchten wir ein Feld, wo man selbst Blumen Pflücken könnte. Bei der dritten Anlaufstelle wurden wir fündig und ich brachte einen schönen bunten Strauss Tulpen nach Hause.

Zum Abendessen grillten wir ein Skirt Steak(auch bekannt unter Kronfleisch/Zwerchfell), das es asiatisch angehaucht als Burger in einem ebenfalls gegrillten Reispatty mit dem restlichen Kimchi und ein paar Beilagen gab. Ein echt gelungenes Abendessen…

  

…welches wir uns des nächtens bei einer Playlist von Wavetotal wieder abtanzten. So ein Wohnzimmer ist schon auch eine geeignete Tanzfläche 🙂

04. Apr. 20 | Beitrag von Sibylle

Spaziergang um den Zoo

Bei einem Besuch mit der Zürcher Kollegin einmal um den Zoo und über Rigiblick zurück gab es auch von aussen die Chance, das ein oder andere Tier zu sehen. Dem Tiger gings jedenfalls gut 🙂

 

Für den Abend hatte Bernd ein Gitzi auf dem Grill vorbereitet, das mit Bohnen ausgezeichnet war.

 

01. Mrz. 20 | Beitrag von Sibylle

Noch`n Frühlingsspaziergang

Wieder entschieden wir, nicht auf den Berg zu fahren -einerseits wegen Rücken-/Nierenproblemen von Bernd und andererseits wegen der Temperaturen und zugehörigen schlechten Schneelage. Wäre zwar vielleicht ganz schön gewesen aber auch nur wegen des nachmittags echt schönen Wetters.

Das nutzten wir aber immerhin mit einem langen Stadtspaziergang zur Wurscht, in ein Café am Limmatquai und zu den Lungerern aus.

 

Anschliessend gab es eine feine Phở Bò (die Bernd schon gestern vorbereitet hatte) und einen gemütlichen Tatort-Abend.

23. Feb. 20 | Beitrag von Sibylle

Frühlingsaktivitäten

So warm wie es heute war (18°C im Februar!!) machten wir statt Skifahren einen Frühlingsspaziergang. Schliesslich wollte uns die Säntis-Bahn nicht hochbringen, weil Sturmtief Yulia unterwegs war.

  

Deshalb schauten wir uns einfach dort, wo es nicht windete, die schönen Blumen an: überall in Zürich spriesst es!

und eröffneten am Abend dann die Grillsaison 🙂

22. Feb. 20 | Beitrag von Sibylle

Platzspitzbaby und Inder

Kultur und Essen mit Kollegen aus Zürich/Biberach. Zuerst machten wir zu zweit einen Stadtspaziergang über die Limmat ins Niederdorf,

 

wo wir uns mit den anderen im Kino Alba (das war das letzte Arthouse-Kino, das wir noch nicht kannten) trafen und wo wir uns einen nicht ganz einfachen aber guten Film über die Beendigung der offenen Drogenszene in den 90er Jahren am Zürcher Platzspitz anschauten. Anschliessend machten wir gleich noch einen Spaziergang über selbigen, der heutzutage ganz anders aussieht

 

dann gab es einen Apéro im International (erstaunlicherweise gibt es doch auch Wein für nicht-Biertrinker), einen Besuch bei einem Inder, den wir noch nicht kannten und einen Absacker im Langstrassenquartier, bevor wir uns auf den nächtlichen Heimweg über die Zypressenstrasse machten. Ein netter, abwechslungsreicher Tag.

  

01. Feb. 20 | Beitrag von Sibylle

Kohl & Pinkel

Ein actionreiches Wochenende! Heute ging es gleich weiter Richtung Ingelheim. Wir hatten es gut gemeint und wollten klimafreundlich mit der Bahn anreisen (Bernd nennt mich schon seine Gretel). Aber leider wurde der Zug in Baden-Baden komplett gestoppt und es hiess, wir sollten mal die ein oder andere Zigarette rauchen, es gäbe einen Personenschaden… Da wir aber keine rauchen wollten, gingen wir strammen Schrittes zur nächstgelegenen Europcar-Vermietung und fuhren dann halt doch mit dem Auto weiter, welches wir am Sonntag dann in Mainz wieder droppen konnten und von dort (diesmal nahezu problemlos) direkt nach Zürich fuhren .

 

Auf diese Weise landeten wir doch tatsächlich pünktlich zur geplanten Zeit in Ingelheim und konnten sogar noch einen schönen Spaziergang bei Ockenheim auf den Jakobsberg einlegen. Schliesslich bestand die eine Tante partout darauf, bei diesem windig-nassen Wetter zu gehen – auch wenn sie sich dann hinter dem Regenschirm versteckte 😉

Am Abend dann gab es den wohlverdienten Grünkohl und diverse Leckereien dazu – also mal wieder 5000 kcal auf einem Teller… Aber fein wars in kleiner aber netter Runde!

 

 

10. Jan. 20 | Beitrag von Sibylle

Koreaner und Kafka

Nach einer ziemlich kranken Woche (fast alle hatten sich eine Grippe in Berlin eingefangen – nur Bernd blieb verschont) raffte ich mich heute auf, um mal wieder aus dem Haus zu gehen. Mit diversen Erkältungsmitteln ging es auch recht gut. Zuerst gab es feines koreanisches Futter bei einem Lokal, das wir vor ein paar Jahren schon mal an anderem Ort besucht hattten.

Anschliessend gingen die, die Kafka mögen, ins Schauspielhaus auf eine wirklich gute Lesung von Sven Regener. So macht Kafka echt Spass!