Postings Übersicht

Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
16. Mai. 24 | Beitrag von Sibylle

Anfahrt nach Ingelum

Wir reisten frühzeitig nach Ingelheim an, um keinen Stress zu haben. Es ging verkehrsmässig ganz gut und wir konnten schhon gegen 17 Uhr im Hotel in Sporkenheim einchecken.

So blieb uns sogar Zeit, nach der langen Sitzerei einen kleinen Spaziergang zur Tante zu machen, um uns zum Abendessen mitnehmen zu lassen

Selbiges fand  in/m Alt-Ingelheim statt und es war sogar warm genug, um aussen zu sitzen

10. Mai. 24 | Beitrag von Sibylle

Italiener ums Eck und Art Hotel

Heute gab es eine Landkreisrundfahrt mit vielen Besorgungen. Erst holten wir in Amberg zwei neue Fahrrdtaschen für meinen Trip nächste Woche und dann ging es nach Sulzbach, wo der Porsche neue Reifen bekam.

 

Dann gab es einen kleinen Umtrunk auf der Gaisreuth

und schliesslich ging es in die alte Heimat! Wir hatten ein Hotel gleich bei unserer alten Wohnung gefunden und dort das Penthouse gemietet 🙂

Zum Abendessen trafen wir uns mit den Koberger Platz Anwohnern im Italiener ums Eck.

Nach dem schönen Abend im Garten machten wir uns auf den Rückweg über die Burg und stellten beim Gang durch die Stadt fest dass gerade Trempelmarkt war – irgendwie anders als früher: Die Stände wuden abends eingepackt und man trempelt heute wohl nicht mehr die ganze Nacht durch.

Wir gingen so also einfach weiter bis in unser Art Hotel in Gostenhof und dort schlafen.

 

08. Mai. 24 | Beitrag von Sibylle

Strafe „Zeug“ erledigen und Vorglühen

Heute stand Homeoffice in Strafe an. Nach einem kleinen Frühstück verteilten wir und auf mehrere Räume und zwischendrin ging Bernd Einkaufen, führte eine Interessentin durch Haus und Garten und erledigte den UTP-Wartungsbesuch.

Zum z’Mittag trafen wir uns mit der ebenfalls im Homeoffice befindlichen Lehrerin aus Hausnummer 18 auf einen schönen Spaziergang und hängten uns dann wieder in die Meetings.

Allerdings machten wir relativ zeitig Feierabend, holten die Fässchen in Gräfenberg ab und starteten in das alljährliche Barbaraberg-Wochenende pünktlich zum Sonnenuntergang!

Nach dem Einchecken im Hotel und einem spargeligen Abendessen ging es diesmal ganz schön zeitig auf den Berg.

 

So wurden tatsächlich gleich zwei 15l-Fässer zum Vorglühen geleert und für gut befunden!

 

Die üblichen Verdächtigen fehlten natürlich auch nicht.

27. Apr. 24 | Beitrag von Sibylle

Vide Grenier & Herbstzeitlosen @ Provitreff

Das Wetter war schön und so zogen wir zwei Frauen los, um ein bisschen zu shoppen. Schliesslich war zufällig heute der Vide Grenier – der Flohmarkt in der unteren Altstadt. Danach gab es zur Belohung ein kleines z`Mittag im Stammcafe

und schon war es Zeit, dass wir uns mit Bernd am Bahnhof trafen, um erst mal ein Halbtax zu besorgen und dann ging es los nach Zürich. Wir checkten im Hotel ein. Die eine legte die Füsse hoch und zwei andere gingen erst mal ein Bier trinken.

Dann gingen wir in einen uns noch unbekannten Asiaten zum Essen (muss man sich nicht unbedingt merken auch wenn es ganz gut war)

Und dann war es soweit: 15 Jahre lang haben wir es nicht geschafft, nach Zürich auf die Herbstzeitlosen-Partys zu gehen und jetzt müssen wir halt von Bern anfahren und vorher im Hotel einchecken

um einen lustigen Tanzabend im Provitreff zu verbringen.

 

14. Apr. 24 | Beitrag von Sibylle

Sommer Vorgeschmack

Abartige Temperaturen bis 28 Grad! Das fühlt sich fast nach Sommer an. Ein Spaziergang durch die „Bleih“ (eigentlich nur vor der Haustür um den Egelsee)

mit Aussicht

und Grillen waren angesagt.

01. Apr. 24 | Beitrag von Sibylle

Bantiger mit dem Velo

Ostermontag, frei und Mistwetter! Das hielt uns aber nicht davon ab, an Bernds Grundkondition zu arbeiten und mit dem  Velo den Bantiger in Angriff zu nehmen. An den steilsten Stellen mussten wir schieben und ganz bis nach oben wollte Bernds Bike dann doch -vermutlich wegen Überhitzung- nicht mehr. Aber wir fuhren auf dem Rückweg noch in Flugbrunnen beim Hofladen vorbei, kauften ein paar Äpfel und fuhren dann noch über den Bahnhof, wo wir noch Bohnen einpackten, nach Hause.

Da wurde dann das Osterlamm -mit Bohnen- zubereitet und verspeist.

30. Mrz. 24 | Beitrag von Sibylle

Spargel in Lörrach

Die Spargelsaison ist eröffnet! Dafür fahren wir sogar beim grössten Rückreiseverkehr fast die ganze Strecke über Land nach Lörrach. Feiner weisser Spargel mit Schinken und Kartoffeln – eigentlich recht leicht, sieht man von den Schoko-Ostereiern und dem Käse hinterher ab…

11. Mrz. 24 | Beitrag von Sibylle

Skitour in Scopello

Da der grösste Teil des Gebiets heute immer noch geschlossen war, schlug uns der Guide, den wir im Voraus schon gebucht hatten, vor, dass wir uns im etwas tiefer gelegenen Scopello treffen sollten. Dazu mussten wir zum richtigen Zeitpunkt durch die Sperre fahren (es war wieder nur in einem 2h-Zeitfenster möglich zu passieren). Das klappte mit ein bisschen Hektik auch und wir hofften, dass in Scopello der Sessellift zur Alpe di Mera öffnen würde.

Leider war das auch nach einem Espresso an der Bar nicht der Fall und so fellten wir halt am Parkplatz auf und stiegen die „Piste“ hoch. Earn your turn!

Teilweise war das nicht gerade schön: der Schnee war wegen der doch zu hohen Temperaturen nicht nur tief sondern auch ganz schön schwer und teilweise ging es ziemlich steil hoch. Bernd war nach etwa 200hm platt und drehte um, um dann stattdessen in einen Supermarkt zu fahren.

Wir anderen stiegen noch die insgesamt 900hm bis zur Bergstation des Sessellifts auf, wo uns eine schöne Aussicht und ein nettes Restaurant erwartete. Wir verputzten eine ziemlich gute Polenta und erholten uns von dem ganz schön happigen Aufstieg!

 

Leider lohnte sich die Abfahrt überhaupt nicht: Man musste eher aufpassen, dass man sich nicht die Füsse bricht. Eine Pistenraupe war die Piste hochgefahren aber ohne den Schnee platt zu machen. Dh. es war ein Gestochere über Eisbrocken und durch tiefe Radrag-Spuren. Und wir waren froh, heil unten anzukommen.

 

Nach dem anstrengenden Tag haten wir uns ein schönes Abendessen verdient! Heute (Montag) gab es keinen Apéro im Hotel. Das nahmen wir zum Anlass, in ein relativ neu eröffnetes Lokal in einem alten Walserhaus zu gehen,

bei dem ich gestern noch versucht hatte, per Mail zu reservieren. Obwohl die Reservierung scheinbar nicht angekommen war, bekamen wir einen (den letzten) Platz und es gab ein wirklich sehr feines Abendessen in sehr nettem Ambiente! Das hatten wir uns verdient!

09. Feb. 24 | Beitrag von Sibylle

Markttag

mit ein bisschen Schummeln 🙂 Nach knapp 5kg darf man das auch mal.

 

Und beruhigt sind wir auch, sind doch alle Katzen wieder vereint und zufrieden.

03. Feb. 24 | Beitrag von Sibylle

Todtnauer Wasserfälle

Bestes Wetter für eine Wanderung im Schwarzwald! Eigentlich sollte es eine Schneeschuhwanderung werden aber mangels Schnee trafen wir uns bei frühlingshaften Temperaturen in Todtnau wo wir nach einem kurzen Anstieg erst mal eine Pause für die Brotzeit einlegten.

Dann ging es weiter zu den Wasserfällen

 

mit zugehöriger Hängebrückenüberquerung (mutig!!)

und einer wohlverdienten Rast in der Sonne mit Blick!

Nach dem Rückweg im schönen Abendlicht

gab es in Lörrach noch ein feines (aber etwas zu mächtiges ;-)) Abendessen

in der netten Runde.

11. Jan. 24 | Beitrag von Sibylle

Fasten brechen

Hmmm, so ein Apfel ist echt fein!! Nach fünf Tagen war es dann auch soweit. Diesmal ging es richtig gut.

06. Jan. 24 | Beitrag von Sibylle

Schmalhans ist Küchenmeister

Nach der ganzen Völlerei in letzter Zeit war mal wieder Fasten angesagt: Start am 6.1. und damit auch Sparflamme in Sachen Aktivitäten. Ausser einem kleinen Spaziergang um den Egelsee war nix drin 😉

Dafür kümmerte wir uns ausführlich um unseren Craggsi, der langsam aber sicher doch ein bisschen kuschlig wird.

31. Dez. 23 | Beitrag von Sibylle

Frohes neues Jahr!!

Das Menu fiel diesmal gar nicht soo gross aus, war aber ganz gelungen:

 

 

Auf alle Fälle wünschen wir allen ein gutes neues Jahr!

Und beim Silvesterfeuerwerk (in Zürich) waren wir auch wieder dabei – diesmal virtuell vom warmen Wohnzimmer aus 🙂

30. Dez. 23 | Beitrag von Sibylle

Markt und Frühstücks-Austern

Heute war zumindest für den Besuch Badetag! Bernd und ich machten uns stattdessen auf den Weg zum Markt, wo wir die letzten Sachen fürs Silvestermenu einkauften.

Für den Frühstückskaffee wollte ich endlich mal ins Adrianos – man konnte sogar draussen in der Sonne sitzen! Bernd war auch recht angetan, weil gleich nebendran ein Stand war, wo er sich sein Austernfrühstück holte. An unseren Tisch setzte sich noch ein Typ, mit dem wir etwas ins Gespräch kamen. Bern ist schon ein bisschen gemütlicher als Zürich (auch wenn er auch ein Expat war, der an der Insel beschäftigt ist)

Der Badetag dauerte an und so zogen wir nach Ablieferung der Einkäufe nochmal los und gingen in einer grossen Schleife über Rosengarten und Breitsch mal wieder auf ein Bier ins OnTap.

28. Dez. 23 | Beitrag von Sibylle

Markus Raetz Ausstellung im Kunstmuseum

Heute stand Kultur auf dem Programm! Wir fuhren in die Stadt und schauten uns die ziemlich spannende Ausstellung von Markus Raetz an.

Sämtliche Kunstwerke regen dazu an, sie von verschiedenen Seiten zu betrachten und die meist Doppeldeutigkeiten zu erkennen. Sehr spannend!

Anschliessend wollten wir gemütlich einen Kaffee trinken und gingen dafür in den Schweizerhof. Dort war es uns aber zu überkandidelt und nicht so gemütlich. Deshalb gingen wir nach dem ersten Kaffee rüber ins Tibits, wo es auch noch ein bisschen was zu futtern gab. (Währenddessen gab es bei Bernd das ein oder andere Kochbier ;-))

Wieder zu Hause machten uns über die  sehr gehaltvolle Pho her, die Bernd heute den Tag über gekocht hatte.

Anschliessend schauten wir Mädels noch einen ganz netten Film, wärend Bernd ins Bett ging, weil er irgendwas an der Pho doch nicht so gut vertragen hatte.

25. Dez. 23 | Beitrag von Sibylle

Weihnachtsgans

Zugegeben eine ganze Gans für zwei Personen ist (zu) viel. Aber sie ist diesmal gut gelungen 🙂

Zur Verdauung gab es einen Stadtspaziergang, der zumindest ein bisschen gegen das Völlegefühl half.
Der eigentliche Plan war, Tickets für die Tojo-Disco zu bekommen und so schlappten wir zur Reitschule. Ausser ein paar zwielichtigen Leuten war aber nichts geboten und daraus schlossen wir, dass die Tickets schon alle weg sind, schade. Nächstes Jahr versuchen wir es ein drittes Mal – hoffentlich erfolgreicher 🙂
Der Rückweg durch die Stadt war immerhin schön vom Mondlicht beleuchtet und am Ende hatten wir vermutlich zumindest einen halben Schenkel der Gans verdaut.

24. Dez. 23 | Beitrag von Sibylle

Heiligabend im Schnee

Prima Wetter! Nur weil Heilig Abend ist, muss man ja nicht daheim bleiben! Auf gings zur Lauchernalp im Lötschental!

Leider war der Schnee nicht so schön: Viel zu schwer, verfahren und teils vereist, so dass man gar nicht rausfahren konnte. Aber nach ein paar Abfahrten setzten wir uns in die Sonne und genossen die Aussicht beim z’Mittag.

bis es dann doch rasant  zuzog und wir lieber schon um halb drei heimfuhren, um mit Craggsi Weihnachten zu feiern.

16. Dez. 23 | Beitrag von Sibylle

Westliche Vororte und Wave Total

Am Vormittag musste die Mama zum Friseur und so machten wir einen Ausflug nach Leitershofen und spielten Friseurtaxi. Nachdem die frisch frisierte wieder heimgebracht war, suchten wir uns ein paar Geocaches in der Gegend in der meine Lieblingsmitcacherin aufgewachsen war

und belohnten uns mit einem Besuch in einem Cafe, wo die Zeit in den 70ern stehengeblieben scheint.

Dann war es auch schon Zeit, sich parat zu machen und zum Essen in ein neues asiatisches Lokal namens Chimico zu gehen, das praktischerweise direkt neben der angepeilten Tanzlocation liegt.

So gestärkt konnte es losgehen! Der Abend war leider musiktechnisch etwas durchwachsen aber wir blieben trotzdem (fast) bis zum bitteren Ende um 3 Uhr und schwangen doch ein paar Mal das Tanzbein.

</a>

 

15. Dez. 23 | Beitrag von Sibylle

Spontan nach Augsburg

Der geplante Besuch der Schwabacher fiel leider aus und so entschied ich mich kurzfristig übers Wochenende nach Augsburg zu fahren. Erstaunlicherweise war die Bahn pünktlich! Und so läuteten wir das WE mit einem Besuch beim Inder ein, während Bernd sich um Craggsi kümmerte.

09. Dez. 23 | Beitrag von Sibylle

Markttag

Bernd blieb mit Craggsi zu lange im Bett liegen, um noch auf dem Markt einkaufen zu gehen und so zog ich alleine los. Da durfte ich mir dann auch ein Gipfeli und einen Kaffee gönnen 🙂