Postings Übersicht

April 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Terminplaner

April 2021
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
29. März 2021 30. März 2021 31. März 2021 1. April 2021 2. April 2021 3. April 2021 4. April 2021
5. April 2021 6. April 2021 7. April 2021 8. April 2021 9. April 2021 10. April 2021 11. April 2021
12. April 2021 13. April 2021 14. April 2021 15. April 2021 16. April 2021 17. April 2021 18. April 2021
19. April 2021 20. April 2021 21. April 2021 22. April 2021 23. April 2021 24. April 2021 25. April 2021
26. April 2021 27. April 2021 28. April 2021 29. April 2021 30. April 2021 1. Mai 2021 2. Mai 2021
11. Apr. 21 | Beitrag von Sibylle

Brodwäschd in Schwerzenbach

Ein Bratwurstfrühstück um halb zwölf in Schwerzenbach mit original fränkischen Würsten, die sogar dem kleinsten überaus gut schmeckten.

Die corona-konforme unter 10 Leute grosse Gruppe machte sich dann auf einen Verdauungsspaziergang und -schwumm im angenehm warmen Greifensee auf und vergass fast die Zeit.

So hetzten mal wieder die üblichen Verdächtigen zurück um Kind Nummer zwei mit dem Porsche vom Waldgeburi abzuholen (im offenen Gefährt gab es drei Paar leuchtende Augen ;-)) Bernd musste leider mit den nicht-wandergerechten Schuhen den ganzen Weg vom See zurücklaufen (aber die Leuchteaugen und nicht zuletzt das letzte Weizen entschädigten dafür)

Zum Abendessen gabe es was ganz besonderes: ein Skirt-Steak, auch Kronfleisch genannt. Das ist ein überaus saftiges, schmackhaftes, dünnes Stück vom Rind, was sogar (wegen Regen) in der Grillpfanne sehr gut gelang und ein wohliges Sättigungsgefühl für den Tatort hinterliess.

 

04. Apr. 21 | Beitrag von Sibylle

Stadtspaziergang, Limmat, Osterlamm

Bei strahlend klarem Wetter latschten wir heute mal über die Hardbrücke mit tollem Licht in Züri-West und übers Viadukt

 

auf einen kurzen Schwumm in der heute ganz schön kalten Limmat.

Der Stadtspaziergang führte uns über den Platzspitz am Bahnhof vorbei und über den Negrellisteg (die neue Brücke zwischen Europaallee und Kreis 5)

 

ging es direkt zur Eisdiele in der Tellstrasse und im Bogen wieder nach Hause.

 

Dort auf dem Grill schmurgelte dann den Nachmittag über das Osterlamm, das mit den mitgebrachten Klössen wunderbar harmonierte 🙂

 

 

 

03. Apr. 21 | Beitrag von Sibylle

Markt & Geocaching

Einkaufen auf dem neuen Markt am Brupbacherplatz und dann ein Stadtspaziergang durch Zürich. Bernd ging zum Metzger und brachte schnell die Beute heim, während wir anderen Fische (in der Migros) angelten, die es heute Abend geben sollte.

Als Nachmittagsbeschäftigung stand noch eine kurze Velotour zu einem Rätsel-Geocache an, den ich zufällig in der Woche vorher gelöst hatte.

und abends gabs dann Fisch und einen Disney Film fürs Herz 😉

 

31. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Besuch aus Pommelsbrunn

Heute kamen die Fäden aus der Nase raus. Pünktlich, so dass ich auch kein Nasenpflaster mehr brauchte, wo doch heute der erste Besuch des Jahres (und vermutlich der letzte in Zürich) kommen sollte.

Er kam auch recht zeitig an und so konnten wir noch nach Feierabend ganz schnell auf den Uetliberg joggen gehen (und ich mir Muskelkater holen).

Bernd hatte inzwischen den Grill angeschürt und so erwartete uns ein wunderbares Abendessen (auf dem Balkon!)

 

27. Mrz. 21 | Beitrag von Bernd

Menu vom gebeutelten Franz

Heute holten wir wieder – nachdem die von einigen wenigen erwartete Öffnung der Terrassen nicht ganz unerwartet vom Bundesrat zurückgestellt wurde – unsere vorbestellten Schätze vom Franz ab.
Schön, dass es zur Abwechslung endlich mal wieder eine „fremde“ Würze gab und insbesondere der Sanddorn mit der Terrine war toll!

 

13. Mrz. 21 | Beitrag von Bernd

Strohwitwerwochenende

Zu solchen Zeiten gibt es dann immer ausgewogene Gerichte & Getränke serviert zu lauter Konzertmusik 😉

06. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Hohe Möhr

Seit Dezember der erste Kurzausflug (unter 24h!) nach Deutschland! Wir trafen uns in Raitbach, um auf die Hohe Möhr zu wandern. Die eine Gruppe stieg ratschend und stetig einfach hinauf,

 

während die andere Gruppe insgesamt 14 Geocaches einsammelte.

  

Oben gab es für die einen Bier und für die anderen Aussicht!

Und nach der schönen Wanderung bekammen dann auch alle ein schönes Abendessen. Ein sehr schöner Tag!

 

 

27. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Höngger Berg

Hier waren wir noch gar nicht spazieren und eigentlich ist es wirklich schön! Eine abwechslungsreiche Wanderung führte uns vom Bucheggplatz über den Höngger Berg, an einem Wasserreservoir vorbei

quer durch den ETH-Campus und durch den Wald,

mit schönem Blick auf Zürich (mal von einer anderen Seite) und

ein paar Geocaches, durch einen Tobel runter zur Limmat,

wo wir ganz zufällig im Industriegebiet beim Fischgrosshändler von einem netten Mann einen Gutschein über 10% beim Mercato bekamen.

 

Abends gab es dann ein schönes Rip Eye Steak „façon saignant“ mit Quitten-Chutney:

23. Feb. 21 | Beitrag von Bernd

Grillieren

Bei dem frühlingshaften Wetter habe ich auch die Grillsaiason gestartet: Sibylle hat mir vom Lieblingsmetzger sehr schöne Rinderrippchen mitgebracht, die ich auch über den ganzen Tannenresten ganz langsam smokte. Allerdings geht zur Zeit die Sonne dann doch noch recht früh unter, so dass ich mit Stirnlampe am Grill stand 😉

Das Ergebnis war dann aber toll – ein super Fleisch!

13. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Eiskalter Winterspaziergang

Wintereinbruch! Minus 17 Grad, brrrr. Bei klirrender Kälte brachen wir dennoch zu einem kleinen Spaziergang auf, der uns immerhin den verdienten Appetit auf ein Randenrisotto mit Kalbskotelett verschaffte.

Den Rest des Tages verbrachten wir in der warmen Stube 🙂

12. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Schäufele mit Klossbrei

Der erste Besuch seit… ich weiss gar nicht wann… 🙂 Umso schöner war es, mal wieder Gäste empfangen zu dürfen!

Unsere lieben westschweizer Exilfranken kamen aus zweierlei Richtungen angereist, um ein knochenfreies schweizer Schäufele mit diesmal ziemlich missglückten Klössen, oder besser ausgedrückt „mit Klossmatsch“ , zu verspeisen. Geschmacklich war mindestens das Schäufele und der Wirz (=“Wirsching“) durchaus gelungen.

06. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Gelber Stadtspaziergang

Heute stand zum Teil derselbe Spaziergang an wie der, den wir am 16.1. schon mal mit Schlitten in tiefem Schnee gemacht hatten. Diesmal allerdings ohne Schnee und mit Sonne. Die Stimmung war ziemlich speziell, weil es tonnenweise Saharasand in der Luft hatte und der ganze Uetliberg ganz gelb wirkte.

 

Der Weg führte uns am Fuss des gelben Bergs durch eine (schicke) Schrebergartensiedlung nach Altstetten zum Fischer, wo wir mal wieder Meeresgetier einpackten,

das es dann abends gleich geschummelt gab (Spaghetti Vongole).

15. Jan. 21 | Beitrag von Sibylle

Schnee!!!

Von gestern auf heute hat es rund 35cm Neuschnee hingeworfen! Und das nur hier in der Ostschweiz. In Bern oder Thun hat es nur ein „Schümli“ gegeben. Aber hier ging es echt ab. Nicht nur, dass unser Balkon unter den Schneemassen versinkt (ich glaube, morgen müssen wir da was runterschaufeln).

Leider hat es auch einige Bäume in der Stadt erwischt, die der Last nicht mehr gewachsen waren. In der Bertastrasse (und auch sonst) lagen einige Äste und halbe Bäume auf dem Weg aber auch auf Autos herum. Hoffentlich wird das am Sonntag nicht nochmal so heftig. Aber schön ist die weisse Pracht ja schon 🙂

Auf einem Spaziergang zum Bäcker und zum Franz, wo wir uns eine schöne Gemüsebolo für heute Abend abholten, sahen wir uns das alles mal genau an.

26. Dez. 20 | Beitrag von Sibylle

Stadtspaziergang

Eigentlich wollten wir ja irgendwann endlich unsere erste Skitour angehen aber irgendwie fehlte die Motivation. Nach langem Ausschlafen, frühstücken und rätseln schafften wir gerade noch einen Stadtspaziergang zum Letten und nach Züri West bevor wir dann abends nach der Lammkeule mit Gratin und Prinzessbohnen die Kalorien wieder abtanzen wollten.

Schliesslich war heute Boot-Party! Und die war lustig! An der Bar (am iPad) trafen wir die Schwabacher und in Augsburg wurde auch mitgetanzt. Leider waren die Gin Tonics dann doch einer zu viel und ich weiss gar nicht mehr, wie ich ins Bett gekommen bin 😉

 

 

25. Dez. 20 | Beitrag von Sibylle

Grosse Weihnachtsbäume und die Rache des Fuchses

Für den Winterspaziergang sparten wir uns heute die ersten zwanzig Minuten im Regen und fuhren stattdessen mit dem Auto fast bis zur Schneefallgrenze nach Uitikon. Und tatsächlich: nur ein paar Minuten bergauf und wir waren im Winterwonderland, während es unten noch gruuusig war.

Bernd wollte unbedingt zu den Sequoias und das lohnte sich auch tatsächlich – das sind mal schöne Weihnachtsbäume 🙂

Am Aussichtspunkt verkleideten wir den Fuchs für ein Foto zu einem Rentier – was dieser aber gar nicht goutierte – Bernd landete nach einem Ausrutscher auf dem glatten Boden auf seinem eigenen Hosenboden.

 

Und nach diesem netten Weihnachtsfeiertagspaziergang kamen wir pünktlich nach Hause, um die schon seit 12 Uhr schwitzende Gans zu finalisieren. Ein ganz hervorragender Braten diesmal, das kleine 2,8kg-Gänschen, das wir – diesmal mit gar nicht so schlecht gelungenen – selbstgeriebenen Klössen und Blaukraut garnierten.

24. Dez. 20 | Beitrag von Sibylle

Weihnachten

Schon ein bissi seltsam, so ganz alleine zu zweit Weihnachten zu feiern, aber wir liessen es uns gutgehen, guckten die Weihnachtsvesper in der Lorenzkirche als Stream im Fernsehen – allerdings teilweise ohne Ton – und bereiteten das Weihnachtsmenu zu: Schnecken in Kräuterbutter und zweierlei Bratwurst mit Kartoffelsalat.

Oh du Fröhliche!

19. Dez. 20 | Beitrag von Sibylle

Gurten über dem Nebel

Auch der Gurten kann ein Nebelmeer unter sich haben. Es fühlte sich fast an, wie wenn man auf den Uetliberg stiege, aber heute ging es mit der Nordic-Walking-Kollegin endlich mal auf den Hausberg von Bern.

Über der Nebeldecke war die Aussicht auf Eiger, Mönch, Jungfrau, Finsterahorn, Schreckhorn und Stockhorn ganz wunderbar!

Oben angekommen konnte ich sogar meinem Spieltrieb auf der Riesen-Murmelbahn ausleben, es gab eine ganze Menge Skulpturen (von einem Herrn Luginbühl) und schliesslich sogar eine tolle Aussicht auf Bern (der Nebel hatte sich weitgehend verzogen).

Weil das Restaurant um 12 so voll war, verspeisten wir unser mitgebrachtes Picknick auf einer Bank und wärmten uns nur nachher (im leeren Restaurant) bei einem Kaffee gründlich auf, bevor wir den Aufstieg auf den Aussichtsturm und dann den Abstieg (vorbei am ersten offiziellen Berner Geocache) unter die Füsse nahmen.

Genügend ausgelüftet nahm ich dann den Zug nach Hause und Bernd wartete schon mit einem wunderbaren trüffeligen Abendessen.

12. Dez. 20 | Beitrag von Sibylle

Löracher Lockdown

Zwei Haushalte dürfen sich treffen, zwischen 21 und 5 Uhr darf man nicht auf die Strasse, wenn man aus dem Risikogebiet kommt, darf man 24 Stunden nach Baden-Württemberg einreisen, wenn man aus einem Grenzkanton kommt, Masken tragen, Abstand halten und Hände waschen ist ohnehin dabei: Unter Beachtung sämtlicher Regeln ging es heute zum Besuch nach Lörrach.

Es gab ein wunderbares Poulet de bresse au vin jaune et aux morilles, eine kreative Einlage und eine Menge Spass. Immerhin etwas Abwechslung zu Beginn dieses neuen Lockdowns.

 

27. Nov. 20 | Beitrag von Sibylle

Erstes Gehalt verfressen

Am 25. ist bekanntlich Zahltag und deshalb hatte sich Bernd für heute ein Menü ausgesucht. Wir gingen zu Rosi, wo es ein abwechslungsreiches, wenn auch nicht gerade leichtes Menü mit einigen lustigen Ideen gab (besonders der Helium-Gang war lustig ;-))

 

22. Nov. 20 | Beitrag von Sibylle

Uetliberg von hinten

Wir hatten keine Äpfel mehr! Aber auf der anderen Seite am Uetliberg gibt es ja mindestens einen Hofladen, wo man auch am Sonntag Obst und Gemüse kaufen kann. Also fuhren wir nach Ringlikon, kauften gleich mal 4kg Äpfel und gingen heute mal von hinten auf den Uetliberg. Zwar fand Bernd, dass es zu viele Leute hatte aber das Wetter über dem Nebelmeer und der ganze Ausflug waren dann doch noch genehm.

Als Abendessen gelang uns heute ein Kaninchen mit Trüffelpolenta ganz besonders gut – so gut, dass ich spontan einen Schummeltag einlegte und sogar ein wunderbares Bier (ja, ich weiss, das ist eigentlich kein Bier mehr ;-)) schummelte.