Postings Übersicht

September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Terminplaner

September 2021
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
30. August 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

31. August 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

1. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

2. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

3. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

4. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

5. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

6. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

7. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

8. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

9. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

10. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

11. September 2021

Kategorie: UrlaubSommerurlaub in ???

12. September 2021
13. September 2021 14. September 2021

Teamevent iLUB

15. September 2021 16. September 2021 17. September 2021 18. September 2021

Assitreffen

19. September 2021

Assitreffen

20. September 2021 21. September 2021 22. September 2021 23. September 2021 24. September 2021 25. September 2021 26. September 2021
27. September 2021 28. September 2021 29. September 2021 30. September 2021 1. Oktober 2021 2. Oktober 2021 3. Oktober 2021
18. Aug. 21 | Beitrag von Sibylle

HO in SC und ÖV nach Ittling

Wieder ein neuer Ort fürs Homeoffice – langsam wird das anstrengend.Es gab aber eine lange Mittagspause mit ganz schön aufwendigen aber sehr guten Nudeln à la Hannes.

Der Weg an die nächste Location gestaltete sich dann doch wieder recht aufwendig. Aber: Es ist durchaus möglich, bis nach Ittling mit dem ÖV zu gelangen (q.e.d.)! Von dort an war ich mit einem neu gekauften, gebrauchten 207 Kombi mobil und düste ab nach Strafe.

Ich kam zu spät, um den Senior noch mit einem selbstgekochten Couscous zu erfreuen aber immerhin rechtzeitig, um noch ein paar Worte zu wechseln, bevor zumindest ich müde ins Bett ging.

17. Aug. 21 | Beitrag von Sibylle

HO in A und Saure Zipfel nach SC

Heute wieder Homeoffice in Leitershofen – diesmal sogar mit einer Schulung, die ganz ok lief. Nach Feierabend gab es diesmal nur einen kurzen Stop am Bahnhof in einer neuen Biobäckerei auf einen Kaffee und dann ging es ab mit dem ÖV nach Schwabach.

Die Verbindung klappte wunderbar – sogar Internet war fast durchgehend verfügbar, so dass ich auch noch etwas arbeiten konnte und dann am Abend mit sauren Zipfeln belohnt wurde – hmmmm 🙂

 

16. Aug. 21 | Beitrag von Sibylle

HO in A und Vietnamesisch

Für meine Gastgeberin zu nachtschlafender Zeit fuhren wir nach Leitershofen, in mein heutiges Homeoffice, wo ich mich in einem ruhigen Zimmer gut einrichten konnte – Kaffeemaschine auch nicht weit 🙂

Nach dem Arbeitstag wurde ich wieder abgeholt und dann gings zu einer kurzen Shoppingrunde ins Tk Max , bevor wir hungrig beim Vietnamesen einfielen. Gerade rechtzeitig, bevor es anfing, wie aus Kübeln zu schütten.

Das Essen war ziemlich fein, nur dachten das wohl auch mehr Leute und so warteten wir eine gefühlte Ewigkeit auf jeden Gang (Merke: Eine Ban Xeo sollte man nicht nur ohne Shrimps sondern auch ohne Seitan bestellen, sonst kommt ein Shrimps-Ersatz, der für jemanden, der Shrimps aus geschmacklichen und ästhetischen Gründen nicht mag, viel zu shrimpig ist ;-))

 

22. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Bern Videoconferencing

Wieder einmal ein Tag in Bern im Büro und beim Testen einer Vidoconferencing-Lösung. Schön, kann man sowas immer mit einem Spaziergang im frühlingshaften Bremer verbinden!

 

11. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Wohnungsbesichtigung Breitenrain

Diese Woche die zweite Besichtigung: Auch diese Wohnung wäre interessant gewesen – vor allem die wirklich grosse Dachterasse hatte es mir angetan. Aber wie im letzten Beitrag schon geschrieben, wurde es hiermit nix. Wir entschieden uns schliesslich für das Kirchenfeld und nicht für Breitenrain.

10. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Wohnungsbesichtigung Kirchenfeld

Da ja zumindest für mich der Aufwand, in Bern Wohnungen zu besichtigen, nicht allzu gross ist -immerhin kann ich es mit Arbeiten im Büro verbinden- gab es heute die erste von zwei Besichtigungen. Man kann es wohl vorwegnehmen: die Wohnung überzeugte, wenn auch erst im Baustellenzustand.

Aber schliesslich bewarben wir uns darauf und etwa zwei Wochen später hatten wir auch den Mietvertrag! Wir werden also voraussichtlich Anfang Juni ins Kirchenfeldquartier ziehen!

 

28. Jan. 21 | Beitrag von Sibylle

Ausflug nach Bern

Wohnungssuche in Bern: Der erste Versuch, sich mal zu orientieren. Das besichtigte Objekt befand sich im Länggassquartier nur leider war es dann doch nicht so interessant: eine offene Galerie über der Küche ist nicht gerade das ideale Schlafzimmer und wenn Bernd nicht mal aufrecht stehen kann ist das auch suboptimal. Sonst war die Wohnung eigentlich ganz schön aber nix für uns – Versuch macht kluch 😉

Und so konnte Sibylle auch noch ein bisschen was im Büro erledigen und mal wieder nach den Pflanzen schauen bzw. Bernd aus einem Besprechungsraum noch ein paar Calls für die SBB erledigen…

11. Dez. 20 | Beitrag von Sibylle

Bern

Den heutigen ausnahmsweise mal im Büro stattfindenden Arbeitstag garnierte ich mit zwei netten Stadtspaziergängen im Länggassquartier und durch die Enge. Jeweils mit einer netten Talking-Partnerin.

 

02. Nov. 20 | Beitrag von Sibylle

Erster Arbeitstag und Üetliberg bei 20° im November

Nachdem Bernd gestern noch seine Schultüte bekommen hatte (langsam wird das ganz schön häufig!) und sich über den Inhalt (hoffentlich) gefreut hatte, begann heute mal wieder der Ernst des Lebens von Neuem! Und das Ganze nicht mal im Homeoffice – zumindest am ersten Tag ging es noch nicht Remote.

Da ich aber ja noch zwei Tage Urlaub hatte und das Wetter so schön war, ging ich mal wieder eine Runde auf den Üetliberg. Eigentlich wollte ich auf einem verdammt steilen Weg einen Geocache finden, aber vor lauter Steilheit konnte ich ihn nicht ausmachen (es soll auch ein Angelcache sein und das ist dann sowieso nicht so interessant). Dafür fand ich einen schönen Lost Place und einen Seemannsgarncache und hatte am Ende auch eine Tour von über 10km gemacht, bevor ich mir vom ersten Arbeitstag berichten liess.

 

13. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Noch ein Homeoffice-Tag in SC

Nach ein paar Tagen hat man sich hier auch an das Sofa-Office gewöhnt und wird richtig produktiv. Der inzwischen liebgewonnene Hunde-Mittagsspaziergang fand heute in anderer Begleitung statt und: wir fanden sogar eine Handvoll Pfifferlinge, die zum Mittagessen auch gleich verspeist wurden.

Dass die Nachmittagssitzung abgesagt wurde, fand ich gar nicht mal so schlecht, so konnten wir etwas früher noch bei Tageslicht aufbrechen und waren dann auch bereits kurz nach acht wieder in Zürich.

12. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in SC und viele Gespräche

Während Sibylle nochmal einen Tag im Homeoffice auf dem Sofa (teils in Gesellschaft) verbrachte, fuhr Bernd nach Nürnberg und diskutierte viel herum.

Die Mittagspause war wieder ein Hundespaziergang und am Abend gab es ein schönes leichtes Futter (zumindest für eine), bevor die Heimarbeiterin auch ganz früh ins Bett ging.

09. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in Strafe

Heute morgen wechselten wir die Location nach Strafe, wo ich mich auch gleich wieder ins Homeoffice verzog (die Internet-Verbindung ist hier leider nicht ganz so doll aber wenn keine Videokonferenzen anstehen, geht es schon).

Der Rest der Family räumte und wurschtelte auch den ganzen Tag im Haus herum und zum allseits wohlverdienten Feierabend bereitete ich die mitgebrachten Schätze vom Metzger zu, während die ausführlichen Gespräche zur weiteren künftigen Versorgungsplanung begannen.

 

08. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in Schwabach

Mal was anderes: Auf dem Sofa mit dem Laptop eingerichtet lässt es sich schon auch arbeiten.

Die Mittagspause fand für die arbeitenden Teile der Bevölkerung in Form eines Hundespaziergangs im nahen Wald statt, was schon auch was hat.

Der derzeit freigestellte Teil der Bevölkerung fuhr gleich Vormittags mal nach Nürnberg, um sich in Bratwursthäusern, Cafés, Bierläden, Metzgereien und Weinstuben herumzutreiben.

 

Zum Abendessen trafen wir uns alle wieder zu einem fantastischen Sardischen Meeresfrüchtegericht! Da lohnt es sich nach 5 Wochen Metabolic zum ersten Mal zu schummeln.

Im Anschluss warfen wir noch ein paar Karten auf den Tisch und beschlossen so den durchaus gelungenen Franken-Tag.

 

09. Sep. 20 | Beitrag von Sibylle

Workshop español & Hammam-Belohnung

Man wächst mit seinen Herausforderungen! Heute hatte ich zum ersten Mal die Gelegenheit, mein Spanisch auch beruflich einzusetzen: Ein zweieinhalbstündiger Workshop zum Thema Hybride Lehre mit Zoom für das Institut für Spanische Sprachen und Literaturen.

Zur Belohnung ging ich dann am späten Nachmittag -sehr zufrieden- in den Hammam 🙂

 

05. Sep. 20 | Beitrag von Sibylle

Assi-Treffen

Es ist doch immer wieder schön, alte Kollegen wiederzutreffen! Und dann noch an einem so schönen Tag. Los ging es mit einem Kaffeetratsch am Bahnhof, weil der erste Kollege aus Feldkirch etwa eine Stunde vor der Bern-Siegener Fraktion ankam. Wir ratschten über dies und schwimmen und jenes und schon war die Zeit verflogen und wir holten die anderen ab.

Dann ging es mit dem Limmatschiff zum Bürkliplatz, wo wir ins Rundfahrtschiff Richtung Halbinsel Au umstiegen. Dort trafen wir auch noch den Bern-Basler und  waren damit schon vollzählig.

Kaum auf der Halbinsel angekommen, wollte der Mittagshunger gestillt werden. Wir bekamen innen immerhin am Fenster einen genz schönen Platz und gestärkt ging es dann weiter zur Kurzwanderung Richtung Horgen.

Unterwegs hatte aber auch ich noch Hunger (ja, ja Metabolic ist nicht ganz so sozialverträglich). Deshalb machten wir noch eine Pause gleich nach dem Tagungszentrum an einem Steg, wo sogar noch ein kurzer Schwumm drin war.

Weiter gings dann nach Horgen und mit dem Zug nach Wollishofen, wo wir in der Roten Frabrik dann alle gemeinsam -nach nochmal einem kurzen Schwumm (immerhin kam einer mit)- noch ein z’Nacht hatten und ausgiebig über Themen wie Mermaids und Axl Rose, Macht und Narzissmus sowie Sarkasmus ratschten.

Fast hatten wir so die Zeit vergessen, so dass der, der zuerst angekommen war fast seinen Zug verpasste. Aber schliesslich war alles gut und der Tag fand einen guten Abschluss.

 

14. Jul. 20 | Beitrag von Sibylle

Bern

Seit Februar zum ersten Mal nach Bern , erst mit Maske im Zug und dann das erste Meeting „im richtigen Echt“ – mit den Mädels unseres neuen Grossprojekts – EvInCo. Aufgegleist und geplant – jetzt müssen nur noch die Gelder gesprochen werden 🙂

 

02. Jun. 20 | Beitrag von Sibylle

Bern

Nach fast drei Monaten fuhr ich heute zum ersten Mal wieder nach Bern. Immerhin hatten wir kürzlich unsere Super-Masken-Halstücher bekommen und ich nahm den Zug ausserhalb der Stosszeit. Im Büro hielt ich mich nicht lange auf, nur zum Blumengiessen und mal schnell orientieren.

Die Hauptaufgabe heute war vielmehr eine Wanderung von Oberlindach in die Länggasse mit meiner Nordic-Walking-Kollegin

und das anschliessende Einrichten ihres neuen Rechners. Alles lief wunderbar plangemäss und ich schaffte sogar den Zug um 18.30 (alleine auf einem Viererplatz und das um diese Uhrzeit!), um rechtzeitig zum Essen daheim zu sein.

 

14. Feb. 20 | Beitrag von Sibylle

Tag der Lehre

Schön, wieder dabei zu sein! Kongresse, Tagungen, Veranstaltungen mit fachlichem Austausch – ich geniesse es!

10. Feb. 20 | Beitrag von Bernd

SAPCOE Workshop in Heidelberg

Nach der etwas mühseligen Anreise am Montag per Taxi nach Lörrach zu Avis, per lokalem Mietwagen von Avis Lörrach nach Freiburg und dann final doch noch mit einem Avis-Auto nach Heidelberg, wurde es dann eine ganz interessante Woche dort

  • mit einem Besuch bei SAP in Walldorf

  • mit mehreren (teils auch recht verregneten) Spaziergängen in die schöne Heidelberger Altstadt

  • mit lokalen Getränken und auch nicht so lokalem Essen

09. Feb. 20 | Beitrag von Sibylle

Sabine

Schon wieder eine Bahn-Odyssee! Es war ja angekündigt, dass der Sturm Sabine über Mitteleuropa toben sollte, aber die Schweizer Bahn interessierte das nicht besonders. Bis Basel kam Bernd auch gut durch. Aber nachdem dann in Deutschland auf einen Schlag alle Züge gestoppt wurden, ging gar nichts mehr! Statt dumm auf eine Alternative zu warten, die es eh nicht gegeben hätte und auch statt sich einen Mietwagen für den Kampf gegen den Orkan zu holen (was mich wiederum nicht sehr begeistert hätte), fuhr Bernd halt dann wieder nach Zürich, um am Montag einen erneuten Versuch zu unternehmen, doch irgendwie nach Heidelberg zu gelangen.