Postings Übersicht

Januar 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Terminplanung

Januar 2021
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
28. Dezember 2020 29. Dezember 2020 30. Dezember 2020 31. Dezember 2020 1. Januar 2021 2. Januar 2021 3. Januar 2021
4. Januar 2021 5. Januar 2021 6. Januar 2021 7. Januar 2021 8. Januar 2021 9. Januar 2021 10. Januar 2021
11. Januar 2021 12. Januar 2021 13. Januar 2021 14. Januar 2021 15. Januar 2021 16. Januar 2021 17. Januar 2021
18. Januar 2021 19. Januar 2021 20. Januar 2021 21. Januar 2021 22. Januar 2021 23. Januar 2021 24. Januar 2021
25. Januar 2021 26. Januar 2021 27. Januar 2021 28. Januar 2021 29. Januar 2021 30. Januar 2021 31. Januar 2021
11. Dez. 20 | Beitrag von Sibylle

Bern

Den heutigen ausnahmsweise mal im Büro stattfindenden Arbeitstag garnierte ich mit zwei netten Stadtspaziergängen im Länggassquartier und durch die Enge. Jeweils mit einer netten Talking-Partnerin.

 

02. Nov. 20 | Beitrag von Sibylle

Erster Arbeitstag und Üetliberg bei 20° im November

Nachdem Bernd gestern noch seine Schultüte bekommen hatte (langsam wird das ganz schön häufig!) und sich über den Inhalt (hoffentlich) gefreut hatte, begann heute mal wieder der Ernst des Lebens von Neuem! Und das Ganze nicht mal im Homeoffice – zumindest am ersten Tag ging es noch nicht Remote.

Da ich aber ja noch zwei Tage Urlaub hatte und das Wetter so schön war, ging ich mal wieder eine Runde auf den Üetliberg. Eigentlich wollte ich auf einem verdammt steilen Weg einen Geocache finden, aber vor lauter Steilheit konnte ich ihn nicht ausmachen (es soll auch ein Angelcache sein und das ist dann sowieso nicht so interessant). Dafür fand ich einen schönen Lost Place und einen Seemannsgarncache und hatte am Ende auch eine Tour von über 10km gemacht, bevor ich mir vom ersten Arbeitstag berichten liess.

 

13. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Noch ein Homeoffice-Tag in SC

Nach ein paar Tagen hat man sich hier auch an das Sofa-Office gewöhnt und wird richtig produktiv. Der inzwischen liebgewonnene Hunde-Mittagsspaziergang fand heute in anderer Begleitung statt und: wir fanden sogar eine Handvoll Pfifferlinge, die zum Mittagessen auch gleich verspeist wurden.

Dass die Nachmittagssitzung abgesagt wurde, fand ich gar nicht mal so schlecht, so konnten wir etwas früher noch bei Tageslicht aufbrechen und waren dann auch bereits kurz nach acht wieder in Zürich.

12. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in SC und viele Gespräche

Während Sibylle nochmal einen Tag im Homeoffice auf dem Sofa (teils in Gesellschaft) verbrachte, fuhr Bernd nach Nürnberg und diskutierte viel herum.

Die Mittagspause war wieder ein Hundespaziergang und am Abend gab es ein schönes leichtes Futter (zumindest für eine), bevor die Heimarbeiterin auch ganz früh ins Bett ging.

09. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in Strafe

Heute morgen wechselten wir die Location nach Strafe, wo ich mich auch gleich wieder ins Homeoffice verzog (die Internet-Verbindung ist hier leider nicht ganz so doll aber wenn keine Videokonferenzen anstehen, geht es schon).

Der Rest der Family räumte und wurschtelte auch den ganzen Tag im Haus herum und zum allseits wohlverdienten Feierabend bereitete ich die mitgebrachten Schätze vom Metzger zu, während die ausführlichen Gespräche zur weiteren künftigen Versorgungsplanung begannen.

 

08. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in Schwabach

Mal was anderes: Auf dem Sofa mit dem Laptop eingerichtet lässt es sich schon auch arbeiten.

Die Mittagspause fand für die arbeitenden Teile der Bevölkerung in Form eines Hundespaziergangs im nahen Wald statt, was schon auch was hat.

Der derzeit freigestellte Teil der Bevölkerung fuhr gleich Vormittags mal nach Nürnberg, um sich in Bratwursthäusern, Cafés, Bierläden, Metzgereien und Weinstuben herumzutreiben.

 

Zum Abendessen trafen wir uns alle wieder zu einem fantastischen Sardischen Meeresfrüchtegericht! Da lohnt es sich nach 5 Wochen Metabolic zum ersten Mal zu schummeln.

Im Anschluss warfen wir noch ein paar Karten auf den Tisch und beschlossen so den durchaus gelungenen Franken-Tag.

 

09. Sep. 20 | Beitrag von Sibylle

Workshop español & Hammam-Belohnung

Man wächst mit seinen Herausforderungen! Heute hatte ich zum ersten Mal die Gelegenheit, mein Spanisch auch beruflich einzusetzen: Ein zweieinhalbstündiger Workshop zum Thema Hybride Lehre mit Zoom für das Institut für Spanische Sprachen und Literaturen.

Zur Belohnung ging ich dann am späten Nachmittag -sehr zufrieden- in den Hammam 🙂

 

05. Sep. 20 | Beitrag von Sibylle

Assi-Treffen

Es ist doch immer wieder schön, alte Kollegen wiederzutreffen! Und dann noch an einem so schönen Tag. Los ging es mit einem Kaffeetratsch am Bahnhof, weil der erste Kollege aus Feldkirch etwa eine Stunde vor der Bern-Siegener Fraktion ankam. Wir ratschten über dies und schwimmen und jenes und schon war die Zeit verflogen und wir holten die anderen ab.

Dann ging es mit dem Limmatschiff zum Bürkliplatz, wo wir ins Rundfahrtschiff Richtung Halbinsel Au umstiegen. Dort trafen wir auch noch den Bern-Basler und  waren damit schon vollzählig.

Kaum auf der Halbinsel angekommen, wollte der Mittagshunger gestillt werden. Wir bekamen innen immerhin am Fenster einen genz schönen Platz und gestärkt ging es dann weiter zur Kurzwanderung Richtung Horgen.

Unterwegs hatte aber auch ich noch Hunger (ja, ja Metabolic ist nicht ganz so sozialverträglich). Deshalb machten wir noch eine Pause gleich nach dem Tagungszentrum an einem Steg, wo sogar noch ein kurzer Schwumm drin war.

Weiter gings dann nach Horgen und mit dem Zug nach Wollishofen, wo wir in der Roten Frabrik dann alle gemeinsam -nach nochmal einem kurzen Schwumm (immerhin kam einer mit)- noch ein z’Nacht hatten und ausgiebig über Themen wie Mermaids und Axl Rose, Macht und Narzissmus sowie Sarkasmus ratschten.

Fast hatten wir so die Zeit vergessen, so dass der, der zuerst angekommen war fast seinen Zug verpasste. Aber schliesslich war alles gut und der Tag fand einen guten Abschluss.

 

14. Jul. 20 | Beitrag von Sibylle

Bern

Seit Februar zum ersten Mal nach Bern , erst mit Maske im Zug und dann das erste Meeting „im richtigen Echt“ – mit den Mädels unseres neuen Grossprojekts – EvInCo. Aufgegleist und geplant – jetzt müssen nur noch die Gelder gesprochen werden 🙂

 

02. Jun. 20 | Beitrag von Sibylle

Bern

Nach fast drei Monaten fuhr ich heute zum ersten Mal wieder nach Bern. Immerhin hatten wir kürzlich unsere Super-Masken-Halstücher bekommen und ich nahm den Zug ausserhalb der Stosszeit. Im Büro hielt ich mich nicht lange auf, nur zum Blumengiessen und mal schnell orientieren.

Die Hauptaufgabe heute war vielmehr eine Wanderung von Oberlindach in die Länggasse mit meiner Nordic-Walking-Kollegin

und das anschliessende Einrichten ihres neuen Rechners. Alles lief wunderbar plangemäss und ich schaffte sogar den Zug um 18.30 (alleine auf einem Viererplatz und das um diese Uhrzeit!), um rechtzeitig zum Essen daheim zu sein.

 

14. Feb. 20 | Beitrag von Sibylle

Tag der Lehre

Schön, wieder dabei zu sein! Kongresse, Tagungen, Veranstaltungen mit fachlichem Austausch – ich geniesse es!

10. Feb. 20 | Beitrag von Bernd

SAPCOE Workshop in Heidelberg

Nach der etwas mühseligen Anreise am Montag per Taxi nach Lörrach zu Avis, per lokalem Mietwagen von Avis Lörrach nach Freiburg und dann final doch noch mit einem Avis-Auto nach Heidelberg, wurde es dann eine ganz interessante Woche dort

  • mit einem Besuch bei SAP in Walldorf

  • mit mehreren (teils auch recht verregneten) Spaziergängen in die schöne Heidelberger Altstadt

  • mit lokalen Getränken und auch nicht so lokalem Essen

09. Feb. 20 | Beitrag von Sibylle

Sabine

Schon wieder eine Bahn-Odyssee! Es war ja angekündigt, dass der Sturm Sabine über Mitteleuropa toben sollte, aber die Schweizer Bahn interessierte das nicht besonders. Bis Basel kam Bernd auch gut durch. Aber nachdem dann in Deutschland auf einen Schlag alle Züge gestoppt wurden, ging gar nichts mehr! Statt dumm auf eine Alternative zu warten, die es eh nicht gegeben hätte und auch statt sich einen Mietwagen für den Kampf gegen den Orkan zu holen (was mich wiederum nicht sehr begeistert hätte), fuhr Bernd halt dann wieder nach Zürich, um am Montag einen erneuten Versuch zu unternehmen, doch irgendwie nach Heidelberg zu gelangen.

  

07. Jan. 20 | Beitrag von Bernd

Vienna calling

Für eine Angebotspräsentation ging es heute nach Wien – das schöne Wetter an der Donau konnte ich allerdings nur von innen geniessen, es gab viel zu tun.

17. Dez. 19 | Beitrag von Bernd

Ein Bier nach der Arbeit...

Nachdem mich z.Z. der Weg auch regelmässig nach Genf führt, ging es abends mal wieder in eine schöne Bierbar auf ein Abendessen und einen Kaffee 😉

26. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Abendessen in Bern

Mit einer ehemaligen Kollegin lange geratscht und noch einmal ein wunderbares Abendessen im Blauen Engel genossen 🙂

23. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Ankunft aus Delhi

Das Abholen mit dem Zug gestaltete sich einfacher als das Hinbringen und ein überraschend gut ausgeschlafener Indienreisender kam wohlbehalten im kalten Zürich an. An der Hardbrücke sahen wir dann sogar noch einen kitschigen Sonnenaufgang.

 

20. Nov. 19 | Beitrag von Bernd

India Architects Summit in Hyderabad

Wieder recht spät schlug ich diesmal mit einem französischen Kollegen im Hyatt von Hyderabad auf. Am nächsten Morgen ging es dann gleich weiter mit dem zweiten Teil des Global Architects Meeting India. Ich hatte erneut ein sehr straffes Programm, zusätzlich noch ein Besuch in einem Center für Startups, so dass ich leider das schöne Gelände mit Pool-Anlage gar nicht nutzen konnte.

Am Freitag Abend stieg ich dann todmüde in den Flieger nach Delhi, wo ich ca. 1h Anflug über städtisches Gebiet hatte – fazinierend wie gross das hier alles ist! Nach einem letzten Massala-Tee flog ich um 2:30 morgens in Richtung Zürich weiter und schlief dabei wie ein Murmeltier.

 

17. Nov. 19 | Beitrag von Bernd

India Architects Summit in Mumbai

Spät am Abend landete ich dann nach 8,5h Flugzeit im immer noch recht warmen Mumbai (bei ca. 30°C). Nachdem ich noch auf einen Kollegen aus England gewartet habe fuhren wir gemeinsam mit dem Hoteltaxi ins Ramada in Navi Mumbai. Von dort aus ging es dann jeden Morgen in den Capgemini Campus, wo bis Mittwoch der erste Teil des Global Architects Meeting India statt fand.

Wir fuhren nur einmal nach Mumbai rein, weil der Verkehr hier echt eine Katastrophe ist. Nach kaum 2 Stunden war wir dann auch schon am Gateway of India (ca. 40km) und mussten leider auch schnell wieder weiter ins Restaurant mit Craftbeer von Bira und recht intensiv gewürzten Gerichten.

 

Am Mittwoch Abend ging es dann mit dem Flieger weiter nach Hyderabad…

17. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Abflug nach Mumbai

Eigentlich wollten wir gemütlich mit dem Zug zum Flughafen und ich hätte gerne mit dem weissen Taschentuch gewunken. Aber weil Bernd kurz nach Abfahrt des Buses bemerkt hatte, dass er seine Brille vergessen hatte, drehten wir am Albisriederplatz nochmal um und fuhren dann doch mit dem Auto zum Flughafen. Den Flieger nach Mumbai erwischte er zwar problemlos, aber winken konnte ich aufgrund der minütlich steigenden Kosten auf dem Kurzzeitparkplatz dann nicht mehr.