Postings Übersicht

Januar 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Terminplanung

Januar 2021
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
28. Dezember 2020 29. Dezember 2020 30. Dezember 2020 31. Dezember 2020 1. Januar 2021 2. Januar 2021 3. Januar 2021
4. Januar 2021 5. Januar 2021 6. Januar 2021 7. Januar 2021 8. Januar 2021 9. Januar 2021 10. Januar 2021
11. Januar 2021 12. Januar 2021 13. Januar 2021 14. Januar 2021 15. Januar 2021 16. Januar 2021 17. Januar 2021
18. Januar 2021 19. Januar 2021 20. Januar 2021 21. Januar 2021 22. Januar 2021 23. Januar 2021 24. Januar 2021
25. Januar 2021 26. Januar 2021 27. Januar 2021 28. Januar 2021 29. Januar 2021 30. Januar 2021 31. Januar 2021
13. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Noch ein Homeoffice-Tag in SC

Nach ein paar Tagen hat man sich hier auch an das Sofa-Office gewöhnt und wird richtig produktiv. Der inzwischen liebgewonnene Hunde-Mittagsspaziergang fand heute in anderer Begleitung statt und: wir fanden sogar eine Handvoll Pfifferlinge, die zum Mittagessen auch gleich verspeist wurden.

Dass die Nachmittagssitzung abgesagt wurde, fand ich gar nicht mal so schlecht, so konnten wir etwas früher noch bei Tageslicht aufbrechen und waren dann auch bereits kurz nach acht wieder in Zürich.

12. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in SC und viele Gespräche

Während Sibylle nochmal einen Tag im Homeoffice auf dem Sofa (teils in Gesellschaft) verbrachte, fuhr Bernd nach Nürnberg und diskutierte viel herum.

Die Mittagspause war wieder ein Hundespaziergang und am Abend gab es ein schönes leichtes Futter (zumindest für eine), bevor die Heimarbeiterin auch ganz früh ins Bett ging.

11. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Chaos in Strafe, Walberla, Karpfen und Zocken

Um 10 Uhr wurde Sibylle abgeholt für eine Wanderung am Walberla. Eigentlich war geplant, dass Bernd zum Mittagessen nachkommt (Wandern ist mit dem dicken Fuss noch immer nicht möglich) aber aufgrund von Suchaktionen und einigen seltsamen Entdeckungen die dazwischenkamen, mussten vielmehr die Notrufsituation und Betreuungsregelungen organisiert werden.

So war also nur Sibylle an der frischen Luft und auf einen Mittagssalat in Dietzhof. Immerhin brachte sie ein paar Biere mit, so dass Bernd dann doch irgendwann in den Entspannungsmodus kam (auch wenn die anschliessende Fahrt nach Schwabach mit Telefonaten gefüllt war).

Der Abend immerhin war eher entspannt und angenehm: Zuerst gab es einen wunderbaren (fast nicht geschummelten) Pfefferkarpfen und anschliessend wurden die Schüssele „umsortiert“ 🙂 Ein recht harmonischer Zockabend (so sehen es zumindest die Damen…)

 

10. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Geburtstag in Wife

Weitere Räumereien, Planungen und Gespräche beim Frühstück und zum Mittagessen wurden aufgelockert durch ein Vater-Sohn-gelöstes, schweres Sudoku und einen Spaziergang nach Wife.

Bernd kam mit dem Auto dorthin nach, weil sein Gichtfuss, der ihn seit ein paar Tagen quälte, nicht besser wurde und weil er den alten Herrn so auch noch kurz zum Kaffeetrinken mitbrachte.

Es gab (für die einen nur) Kaffee und (für die anderen auch) einen ziemlich guten Kuchen vom Super-Bäcker in Helena. Und dann kam auch schon das Tantenshuttle nach Gräfenberg und, nachdem auch die andere ältere Generation abgezogen war, blieben nur noch fünf Feuerschürer übrig, die aber nur unterbrochen vom Verzehr einer Haack-Hack-Suppe tapfer in der Kälte ausharrte und bis zwei Uhr die Welt verbesserten.

09. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in Strafe

Heute morgen wechselten wir die Location nach Strafe, wo ich mich auch gleich wieder ins Homeoffice verzog (die Internet-Verbindung ist hier leider nicht ganz so doll aber wenn keine Videokonferenzen anstehen, geht es schon).

Der Rest der Family räumte und wurschtelte auch den ganzen Tag im Haus herum und zum allseits wohlverdienten Feierabend bereitete ich die mitgebrachten Schätze vom Metzger zu, während die ausführlichen Gespräche zur weiteren künftigen Versorgungsplanung begannen.

 

08. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice in Schwabach

Mal was anderes: Auf dem Sofa mit dem Laptop eingerichtet lässt es sich schon auch arbeiten.

Die Mittagspause fand für die arbeitenden Teile der Bevölkerung in Form eines Hundespaziergangs im nahen Wald statt, was schon auch was hat.

Der derzeit freigestellte Teil der Bevölkerung fuhr gleich Vormittags mal nach Nürnberg, um sich in Bratwursthäusern, Cafés, Bierläden, Metzgereien und Weinstuben herumzutreiben.

 

Zum Abendessen trafen wir uns alle wieder zu einem fantastischen Sardischen Meeresfrüchtegericht! Da lohnt es sich nach 5 Wochen Metabolic zum ersten Mal zu schummeln.

Im Anschluss warfen wir noch ein paar Karten auf den Tisch und beschlossen so den durchaus gelungenen Franken-Tag.

 

07. Okt. 20 | Beitrag von Sibylle

Auf nach Franken

Schon ganz schön lang waren wir nicht mehr da gewesen. So stand heute der Auftakt einer ganzen Woche Franken an und die Fahrt klappte auch relativ gut, nachdem wir zu einer halbwegs vernünftigen Zeit losgekommen waren, waren wir auch schon um 20 Uhr in Schwabach, wo es noch eine prima Kürbissuppe und Chevre Chaud gab.

23. Mrz. 20 | Beitrag von Sibylle

Schafkopf online

Das hätten wir eigentlich schon viel früher mal angehen sollen! Die Technik machts ja möglich, dass wir auch auf Entfernung viel Spass mit Schafkopfen haben können. Nicht ganz so wie live aber es sorgte doch für eine nahezu corona-sorgenfreien Nachmittag 🙂

09. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Geburtstagsparty am Kobi

Dieses Jahr bot es sich an, hineinzufeiern – und das taten wir auch gründlich! Bevor uns das Taxi nach Schwabach brachte, gab es jede Menge Gespräche, Gefutter, Getränke und natürlich das Geburtstagskind :-).

08. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

55er in Erlangen

Für den 55.Geburtstag ging es heute zum Japaner nach Erlangen, wo wir in kleiner Runde den alten Sack feierten.
Wenn man in diese Alter kommt, gibt es dann auch keine verräterischen Fotos mehr von der Veranstaltung 😉

15. Sep. 19 | Beitrag von Sibylle

Der alte FRITZ - in HaunRITZ

Zum Frühstück um 12 stand die dritte Schaufel des Wochenendes für Bernd an.

Nach Verlassen der Wirtschaft wurde noch ein bisschen gechillt, bevor ich dann den Schlafenden in nicht ganz so langer Zeit wie am Freitag wieder nach Zürich chauffierte.

Ein anstrengendes aber sehr schönes Wochenende mit vielen aufgefrischten Freundschaften, die wir viel zu lange nicht gesehen hatten.

14. Sep. 19 | Beitrag von Sibylle

Tapas & Friends

Nach dem Geburtstag vom Nachmittag sahen wir die Sonne über den Dächern von Nürnberg bei einem Apéro auf dem Balkon in der Kaulbachstrasse untergehen und machten uns dann auf den Weg, um noch ein paar Tapas  (die gehen ja immer) zu verdrücken.

Anschliessend gab es einen mehrere Absacker mit grossem Gelächter (wenn die alten Säcke mit Snapchat herumspielen…) in der Tuchergartenstrasse.

 

14. Sep. 19 | Beitrag von Sibylle

70. Geburtstag

Heute wurde ein 70. Geburtstag gefeiert. Das wunderbar nürnbergische Lokal war prima ausgewählt und so verspeisten wir die zweite Schaufel des Wochenendes. Das Bier lief nach den gestrigen solchen irgendwie nicht so gut; eines davon muss wohl schlecht gewesen sein ;-).

Den Nachmittag verbrachten wir mit verschiedenen Gesprächen und einer Führung durch die Felsengänge.

13. Sep. 19 | Beitrag von Sibylle

LBP SS

Lang lang ist´s her, dass wir im Landbierparadies Sterzinger Strasse (kurz LBP SS) waren. Umso mehr genossen wir nach der überaus stauigen Fahrt über Land  -die Bernd sich (statt einem Eis in Donaueschingen) mit einem Edelstoff verkürzte- den gemütlichen Abend.

Wir konnten immerhin noch draussen sitzen und es gab das erste Schäufele des Wochenendes nebst spannenden Geschichten aus Kalifornien, Hawai und Japan (und ganz schön vielen Bieren aus Hochstahl :-)).

23. Jun. 19 | Beitrag von Sibylle

Nach dem Frühstück über den See

Heute nochmal ein tolles Terrassenfrühstück und dann wieder ab nach Zürich! Angesichts der Stausituation fuhren wir über den See und das war wieder mal fast wie ein Urlaubstag!

22. Jun. 19 | Beitrag von Sibylle

Palm Beach und Bierfest

Heute morgen brachen wir in Schwabach nach dem Frühstück auf der Terrasse auf, um uns den Wirkungsort des Bademeisters anzusehen 🙂 Man kann schon sagen, dass er seine Sache gut macht! Der Keulen-Aufguss mit Williams und Slivowitz brachte uns ordentlich ins Schwitzen.

Nach der Sauna ist man durstig und deshalb ging es nochmal aufs Bierfest – diesmal mit etwas anderer Mannschaft und diesmal auf die „obere“ Hälfte. Ich glaube, wir haben so ziemlich alles durchprobiert 🙂

 

21. Jun. 19 | Beitrag von Sibylle

Strafe und Bierfest

Der Auftakt in Franken nach einer späten Ankunft (schon gestern) in Strafe, einer Einkaufsrunde und diversen Diskussionen…

Anschliessend der erste Besuch auf dem Bierfest!

02. Jun. 19 | Beitrag von Bernd

Rückfahrt über SC und Leutkirch

Nach einem kurzen Stop in Hausnummer 18 beim Geburtstagskind machten wir uns auf den Weg retour nach Zürich.

Zuerst aber hielten wir nochmal in Schwabach, wo meine Frau beschloss das Steuer zu übernehmen und mir hopfenlastige Getränke verordnete: Trink! 😉

Wir kamen dann aber doch noch los und bei aufkommenden Hunger auf der A7  bereits im Allgäu beschlossen wir einen frisch eröffneten Brauereigasthof in Leutkirch auszuprobieren. Dort bekamen wir einen Salat mit Maultaschen und ein Dinette mit Spargel vorgesetzt – durchaus wohlschmeckend. Und ich durfte/musste natürlich noch die lokalen Biersorten probieren 😉

 

 

01. Jun. 19 | Beitrag von Sibylle

Strafe, Nürnberg und Gräfenberg

Heut ging’s erst mal nach Nämberch. Es waren einige Besorgungen zu machen und ein Stadtspaziergang ist ja auch immer ganz nett.

Die vorbestellten Gartenzubehörteile wurden dann am Nachmittag verbaut, so dass der Sommer und der Regen kommen kann. Die Tonnen sollten wieder dicht sein und genügend Giesswasser fassen können.

Am frühen Abend gab’s noch einen kurzen Besuch auf einem dörflichen Polterabend, bei dem die Kirwaboum und Kirwamaadla vo Gsei ganz schön Porzellan zerdepperten.

Da wir auch noch was zu besprechen hatten, fuhren wir nach Gräfenberg auf ein kleines Diätschäufele und kamen mit ein paar Engländern auf dem fünf-Seidla-Steig ins Gespräch.

 

So ging denn auch ein ganz typischer Tag auf dem Land zu Ende – immer brauch ich sowas nicht, aber manchmal ist es doch ganz nett.

31. Mai. 19 | Beitrag von Sibylle

Essen und Planen in Strafe

Heute wollten die Pferde wieder nach Hause und das konnten wir prima mit einem netten Ritt verbinden.

Dann sattelten wir aber auch den Dackel,

um in Strafe den Abend vorzubereiten. Es fand eine Art Familienkonferenz statt. Die Wochentage wurden gleichmässig für einen kommunikativen Austausch aufgeteilt, es wurde eine Struktur ausgearbeitet (inkl. Notrufknopf und zwei Tage Diakoniebesuch) und ganz nebenbei wurde auch ein spargeliges Abendessen zubereitet und verdrückt.

Insgesamt hatten wir das Gefühl, einen konstruktiven, angenehmen Abend hinter uns gebracht zu haben, dank aller Beteiligten.