Postings Übersicht

September 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Terminplaner

Veranstaltungen in September 2022–August 2023

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
29. August 2022 30. August 2022 31. August 2022 1. September 2022 2. September 2022 3. September 2022 4. September 2022
5. September 2022 6. September 2022 7. September 2022 8. September 2022 9. September 2022(1 event)

Kategorie: KulturMadness in Köln

10. September 2022 11. September 2022
12. September 2022 13. September 2022 14. September 2022 15. September 2022 16. September 2022 17. September 2022 18. September 2022
19. September 2022 20. September 2022 21. September 2022 22. September 2022 23. September 2022 24. September 2022 25. September 2022
26. September 2022 27. September 2022 28. September 2022 29. September 2022 30. September 2022 1. Oktober 2022 2. Oktober 2022
04. Sep. 22 | Beitrag von Sibylle

Kunst in Murten

Ein Kollege hat eine Galerie in Murten und heute war eine Vernissage – das brachte uns dazu, mal wieder einen Ausflug nach Murten zu machen. Per Zufall war zur gleichen Zeit Cheffe nebst Frau zugegen, die aber gerade schon am Gehen waren. Es gab ein gemeinsames Bierchen (von einer kleinen Brauerei, die sozusagen auch mit ausstellte) und dann schauten wir uns die Ausstellung an.

Kunst macht hungrig und daher gab es anschliessend eine Pizza, die aber dann auch gleich wieder abgearbeitet werden wollte. Deshalb fuhren wir noch an den See, um ein bisschen zu schwimmen (diesmal aber nicht ganz rüber ;-))

27. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Limmatschwimmen & Zapf

Der Partnertag, den wir immer verordnet kriegen, wenn die Augsburgerin länger da ist (und ihr Badetag ;-)), führte uns heute nach Zürich zum Limmatschwimmen! Wieder einmal ein schönes Event, wenn auch nicht ganz so perfekt wie auch schon – Begleitung und Sonnenschein fehlten weitestgehend. Dafür war das Wasser (fast zu) warm.

Anschliessend ging es auch schon wieder relativ schnell zurück, weil wir am Abend noch ein zweites Event hatten: das Zapf-Bierfestival in Bern West.

Die Entdeckung des Abends waren die Nine Brothers – eine Minibrauerei, deren vorzugsweise Sauerbiere man nur auf besonderen Events findet. Die machten auch fast jede halbe Stunde ein neues lustiges Bier auf und brachten viel Spass mit.

Als wir um 20 Uhr (schon etwas angedüdelt) sahen, dass Crimer auf dem Brupbacherplatzfest spielen sollte, waren wir versucht, uns nochmal in den Zug zu setzen und nochmal nach Zürich zu fahren. Wir unterliessen das aber (vielleicht gut so) und kehrten lieber nach Hause zurück, um dort noch mit der Nase ein bisschen zu quatschen.

15. Jul. 22 | Beitrag von Sibylle

Friseur und OnTap

Nachdem Bernd aus Paris einen Friseurtermin abgemacht hatte, weil er durch einen Zeitungsbericht auf einen professionellen Barber aufmerksam geworden war, habe auch ich die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und habe kurzfristig bei uns ums Eck einen Termin bekommen.

Wir sind eigentlich beide recht zufrieden! Und so schmeckte das Bier besonders gut!

10. Jun. 22 | Beitrag von Sibylle

iLUB @Bernastrasse

Jetzt wohnen wir schon über ein Jahr hier und da wurde es dann doch mal Zeit, endlich die versprochene Einweihungsparty nachzuholen.

Bernd kümmerte sich den ganzen Tag hingebungsvoll um die fleischlichen Genüsse und wählte die Getränke aus, während ich sämtliche Beilagen, Vorspeisen und Nachspeisen (in veganer und nicht-veganer Version) vorbereitete.

 

Und dann kam auch schon (fast) das gesamte iLUB (der Balkon ist doch grösser als befürchtet ;-)).


 

Schön, kann man sowas endlich wieder machen!

 

25. Mai. 22 | Beitrag von Sibylle

Spargel nach Strafe, Speinshart, Barbaraberg Auftakt

Nach dem letzten morgendlichen Homeoffice-Halbtag in Schwabach ging es in der Mittagspause mit Sack und Pack Richtung Fränkische Schweiz. Unterwegs packten wir noch ein paar Pfund Spargel ein und als wir in Strafe ankamen, warteten schon zwei hungrige Herren. Missverständnis: den Spargel sollte es eigentlich erst am Abend geben aber so musste halt improvisiert werden. Während ich in den Weekly-Call ging, half Bernd beim schnellen Spargelkochen und bald war dann auch alles auf dem Tisch und alle zufrieden.

So langsam konnte das verlängerte Wochenende beginnen! Nach ein bisschen Unterhaltung und noch einem Kaffee machten wir uns dann auf nach Speinshart, bezogen unser Zimmer im Kloster und gingen dann auch gleich zum Essen in die Gaststube.

Der Auftakt mit den üblichen Verdächtigen und einem Fässchen Bier aus Gräfenberg war gründlich 🙂

So gründlich, dass wir das Fässchen schnell leer hatten.

Immerhin bekamen die Lörracher auch noch was ab.

Als dann aber das Fässchen leer war, stellten wir nach dem Nachhausewanken erst unten fest, dass der Zimmerschlüssel oben im Auto lag – grrrrr. Also nochmal hochtappen mitten in der Nacht um 4, um den Schlüssel zu holen..

24. Mai. 22 | Beitrag von Sibylle

Homeoffice Schwabach - es hackt

Morgens nach einem erneut tollen Frühstück wieder Homeoffice in Schwabach Süd

Mittagspause und Nachmittagsoffice dann „hackernd“ in Schwabach Mitte und

Abends dann nochmal „gehackt“ beim Asiaten mit Sushi und Co.

Bevor es dann wieder nach Schwabach ging, gab es den üblichen Absacker auf dem Balkon.

15. Mai. 22 | Beitrag von Sibylle

Ein Tag an der Aare

Mit unserer Ex-Katzensitterin, die inzwischen von der Ostschweiz in die Westschweiz gezügelt ist und nicht nur den Katzen mal wieder einen Besuch abstattete. Der schöne Tag lockte uns an die Aare vorbei am Fähribeizli (Kaffee & Kuchen)

zur Auguetbrücke und zurück auf der Eichholzseite (mit kurzem Schwumm meinerseits bis zum Schönausteg)

hin zum Grottino, wo wir Bernd trafen und ein/en erfrischendes/n Kaffee Freddo/Bier bekamen. Abends gabs dann (wieder zu zweit) mal wieder eine Spargeltorte.

 

07. Mai. 22 | Beitrag von Sibylle

Durch die Stadt über Tee zum Bier

Wenn am Ende ein Bier lockt, macht auch Bernd einen Stadtspaziergang ins Länggassquartier um u.a. Tee zu kaufen.

30. Apr. 22 | Beitrag von Sibylle

Stadtspaziergang in die Lorraine

Mal wieder ein neues Quartier erkunden! Diesmal war die Lorraine dran, ein angenehmes Quartier. Wir hatten zwei (angebliche) Bierkneipen als Zwischenziele, von denen sich aber nur die erste (der Wartsaal) überhaupt für Bier eignete. In der zweiten gab es lieber einen Kaffee.

Sitzen tat man aber in beiden ganz nett. Unterwegs packten wir auf einem Markt noch eine Habanero-Chilipflanze ein und tappten dann über den Metzger und noch ein Bier im Barbiere wieder nach Hause.

22. Apr. 22 | Beitrag von Sibylle

Aprilglocken im Jura, die 2.

Nachdem die Idee für eine Aprilglocken-Jurabwanderung eigentlich von meiner Nordic-Walking-Kollegin kam, konnte ich es nicht stehen lassen, dass ich mit jemand anderem dort war. Das Wetter war ja auch immer noch schön und so machten wir uns heute mit dem Zug auf, um von  La Heutte über die Jurahütte nach Orvin zu laufen.

  

Die Wanderung war ebenso anspruchsvoll wie die letzte aber deutlich weniger überlaufen (gut, es war ja auch nicht Ostersonntag). Bis wir oben waren trafen wir keine Menschenseele

 

aber dafür viele Schlüsselblumen, Butterblumen,

Krokusse, einen Ent,

Alpenahorn, Enzian, Knabenkraut

und schliesslich auch Unmengen von Oster- oder besser Aprilglocken.

Nach einer wohlverdienten Pause an der Jurahütte ging es relativ eilig nach Orvin zum Bus. Zum einen wurde das Wetter etwas schlechter (Saharastaub mal wieder) und zum anderen wollten wir den Bus um 15.30 erwischen (was uns auch gelang).

Erneut eine fantastische Wanderung im Jura – ich werde noch zum Jurafan 🙂 Wieder in Bern gabs dann erst mal ein Guaven-Sauerbier im Trappiste und dann Spargel mit einer (von Bernd) selbstgemachten Pfeffer-Hollandaise und Lachs.

 

 

10. Apr. 22 | Beitrag von Bernd

Powder unter der Nordwand bei Kaiserwetter

Morgens sattelte ich zeitig den Dackel um noch mal nach Grindelwald zu fahren – es hatte die Woche ja etwa einen Meter Neuschnee gegeben. Leider war ich nicht der einzige, der auf diese glorreiche Idee kam und so war leider der Hang, der von der Station Eigergletscher nach unten führte, schon verspurt und auch im Anstieg zum Gegenhang war ein Männleinlaufen zu beobachten. Aber es war genug für alle da 😉

Nach einem frühen Mittagessen auf der kleinen Scheidegg ging es nach noch zwei Varianten final dann über die Überbauung der Zahnradbahn – von der ich dann doch vorgezogen habe, nicht herunter in den darunterliegenden Hang zu springen – in die immer sulziger werdende Talabfahrt.

Um 14:00 Uhr brach ich auch dann wieder auf, um noch mit den Katers auf dem Balkon die Sonne, ein Bier und – nach einer Köthe-Vorlage – eine Seezunge mit Kuhschwanz und Sellerie mit Marzipanvinaigrette zu geniessen.

 

08. Apr. 22 | Beitrag von Bernd

Auftakt zum Strohwitwerwochenende

Nach ein paar Bieren im OnTap machte ich noch ein paar Besorgung fürs Wochenende:

Während ich die letzte „Tourte Legumes“ – ich liebe die Elsässer für ihren fleischigen Humor 😉 -verputzte, bereitete ich parallel den Kuhschwanz für den Sonntag vor.

 

25. Mrz. 22 | Beitrag von Sibylle

Let it Beer in Burgdorf

Kaum kam ich zurück von der Wanderung ging es auch schon wieder los nach Burgdorf (Bernds Tagesprogramm :-)): Das erste grössere Bier-Event seit Corona.

Seltsame, insgeamt etwas distanzierte Atmosphäre aber es gab immerhin ein paar nette saure Bierchen u.a. von der sympathischen BFM-Brauerei.

 

20. Mrz. 22 | Beitrag von Sibylle

Aare-Spaziergang und -Bad

Wunderbares Wetter – deshalb immerhin ein kleiner Spaziergang Richtung Fähribeizli und zurück mit einem schönen abkühlenden Bad mit einer Kollegin im Anschluss.

 

Bernd nahm derweil schon mal ein Bier auf dem Balkon

19. Feb. 22 | Beitrag von Sibylle

Markt, Barber und Bier

Ein Stadttag aus dem Bilderbuch: Morgens auf den Markt, dann gemütlich Früstücken und Rätsellösen,

den Waldschrat zum Friseur schicken, um einen ansehnlichen Kerl aus ihm zu machen (gelungen, oder?)

und zum Apéro ins OnTap

mit anschliessendem gemütlichem Chillen auf Balkonien (ja, es wird Frühling)

 

19. Dez. 21 | Beitrag von Sibylle

Gebiet 3/4 - Zweisimmen/Gstaad

Ein etwas langes Gegurke durch Alpentäler bis man endlich da ist – da würde sich dann doch die Anreise mit dem Zug lohnen.

Auch sonst war das Skigebiet nicht die Offenbarung. Dafür war das Wetter traumhaft, das Essen in der Hütte gut, leckeres eigenes Bier (Horneggli Kloster Trüeb),

die Aussicht toll und ganz am Ende fanden wir am Parwengegrat doch noch ein paar nette Hänge, bevor wir im Sonnenuntergang die Schlussabfahrt nahmen.

 

16. Nov. 21 | Beitrag von Bernd

Kollegenabschied im On Tap

Einmal die Karte durchtrinken im On Tap bei der Verabschiedung eines Kollegen aus dem Projekt & gleichzeitig der Company.

12. Nov. 21 | Beitrag von Bernd

BFM @Biercafe au Trappiste

BFM hatte eine schöne Auswahl von Bieren mitgebracht und obwohl Sibylle ja wenig trinken will, liess sie sich überreden und es lohnte sich.
Es gab neben den üblichen Stöffchen gleich zwei verschiedene Hunde (die ja eigentlich eine Katze sind, wie wir bei der Gelegenheit erfuhren) – jedenfalls war alles ausgesprochen wohlschmeckend!

31. Okt. 21 | Beitrag von Sibylle

Augsburger Abstieg am Gurten

Herrliches Wetter lockte uns heute auf den Hausberg.

Zwar war ein Lauf- und Veloevent im Gange aber wir suchten uns einfach ein bisschen abseitige Wege

 

und spazierten mit wunderbarer Sicht übers Gurtendörfli gemütlich nach unten.

Zur Abkühlung wählte jeder seine eigenen Mittel 🙂

 

09. Okt. 21 | Beitrag von Sibylle

Besuch aus HD und MUC

Der Besuch für dieses Wochenende kam aus Grindelwald, wo die zwei auch Top of Europe besucht hatten (das steht uns noch bevor). Als Auftakt gab es einfach ein Abendessen auf dem Balkon mit den frischen Markteinkäufen bis es für den zweiten Gang dann doch zu kalt wurde 🙂