Postings Übersicht

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Terminplanung

September 2020
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
31. August 2020 1. September 2020 2. September 2020 3. September 2020 4. September 2020 5. September 2020 6. September 2020
7. September 2020 8. September 2020 9. September 2020 10. September 2020 11. September 2020 12. September 2020 13. September 2020
14. September 2020 15. September 2020 16. September 2020 17. September 2020 18. September 2020 19. September 2020 20. September 2020
21. September 2020 22. September 2020 23. September 2020 24. September 2020 25. September 2020 26. September 2020 27. September 2020
28. September 2020 29. September 2020 30. September 2020 1. Oktober 2020 2. Oktober 2020 3. Oktober 2020 4. Oktober 2020
18. Apr. 20 | Beitrag von Sibylle

Apéro und Schwarzkittelparty privat

Ohne Kontakt zu anderen fuhren wir heute ein bisschen mit dem Auto spazieren. Da kriegt man ja auch ein bisschen Frischluft ab! Und bei der Gelegenheit suchten wir ein Feld, wo man selbst Blumen Pflücken könnte. Bei der dritten Anlaufstelle wurden wir fündig und ich brachte einen schönen bunten Strauss Tulpen nach Hause.

Zum Abendessen grillten wir ein Skirt Steak(auch bekannt unter Kronfleisch/Zwerchfell), das es asiatisch angehaucht als Burger in einem ebenfalls gegrillten Reispatty mit dem restlichen Kimchi und ein paar Beilagen gab. Ein echt gelungenes Abendessen…

  

…welches wir uns des nächtens bei einer Playlist von Wavetotal wieder abtanzten. So ein Wohnzimmer ist schon auch eine geeignete Tanzfläche 🙂

14. Feb. 20 | Beitrag von Sibylle

Editors@Komplex457

Eigentlich kennt man nicht so viele Lieder aber das müsste man mal ändern. Das Konzert jedenfalls war sehr abwechslungsreich mit guter Stimmung und wir hatten sogar einen recht guten Platz. Heiss wars im Saal aber das ist auch schon alles, was wir auszusetzen hatten. Und schön ist es auch, dass wir in Laufentfernung wohnen und nicht auf den vollgestopften Bus müssen 🙂

25. Jan. 20 | Beitrag von Sibylle

Les Misérables & International

Heute ging es ins Musical. Zwar sind wir beide keine so grossen Fans aber die Karten waren uns sozusagen zugeflogen 🙂 Immerhin war es eine ausgesprochen gut gemachte Inszenierung eines grossartigen Stoffes. Die Elenden wurden mit einem ganz ausgezeichneten Bühnenbild und mit nur wenig musicalüblichem Klamauk sehr gut umgesetzt. Eine gelungene Vorstellung, bei der wir auch zwei andere Kunstbegeisterte trafen (die fast auf der Barrikade sassen ;-))

Aber nach so viel Kultur war es Bernd nach ebensoviel Bier und wir beendeten den Abend mit Playmobil spielen im International, wo es noch eine ganz nette Auswahl von Stigbergets gab.

 

10. Jan. 20 | Beitrag von Sibylle

Koreaner und Kafka

Nach einer ziemlich kranken Woche (fast alle hatten sich eine Grippe in Berlin eingefangen – nur Bernd blieb verschont) raffte ich mich heute auf, um mal wieder aus dem Haus zu gehen. Mit diversen Erkältungsmitteln ging es auch recht gut. Zuerst gab es feines koreanisches Futter bei einem Lokal, das wir vor ein paar Jahren schon mal an anderem Ort besucht hattten.

Anschliessend gingen die, die Kafka mögen, ins Schauspielhaus auf eine wirklich gute Lesung von Sven Regener. So macht Kafka echt Spass!

02. Jan. 20 | Beitrag von Sibylle

Bundestag, Bier, Chinesen und (kein) arschkaltes Astra in Berlin

Heute ist Geburtstag! Als erstes luden wir das Geburtstagskind im Hotel auf ein Frühstück ein.

Anschliessend ging es zum Bundestag, wo wir bei fantastischem Wetter eine tolle, individuelle Führung bekamen. Die Kuppel sieht bei Sonnenschein gleich noch toller aus.

Dann trennten wir uns vom Geburtstagskind, der noch verschiedene Gäste abholen musste und zogen über verschiedene Umwege (irgendwie ist alles noch wegen des Jahreswechsels gesperrt in diesem Tierpark…) in Richtung des Denkmals für die ermordeten Juden (beeindruckend)

Dann hatten wir Hunger und Fussweh und gingen schleunigst in ein Einkaufszentrum, wo Bernd endlich seine Curryworscht bekam.

Dann trennten wir uns auch von den Lörrachern und fuhren zum Rosa-Luxemburg-Platz, wo wir eigentlich einen Vintage-Laden ausfindig machen wollten, um auch für Bernd noch ein Outfit für die morgige Feier suchen wollten. Stattdessen fanden wir einen Bier- und Kaffeeladen, der uns beide sehr ansprach 🙂

 

Vor lauter Begeisterung ging es dann gleich weiter in die nächste Bierbar (unser vierter Mikkeller), wo es wieder ein Fruchtbier mit Wumms gab – diesmal Cassis.

 

Und dann war es auch schon Zeit aufzubrechen, um nicht zu spät zur Verabredung beim Chinesen zu kommen. Dort gab es u.a. Löwenköpfe (?!), die wir aber nicht probierten. Stattdessen gab es durchaus authentisches, gutes Chinafood (leider mit zu viel Knofel, wie wir am nächsten Tag bemerkten).

Und dann ging es mit Gesang (naja, oder auch ohne) in das nächste Restaurang: Eckbierkneipen waren angesagt. Als erstes ging es ins Brüsseler Eck, wo nächstes Jahr eine Szene für die neue „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“-Verfilmung gedreht werden wird. Also ein echt Berliner (Raucher-)Lokal. Von dort fuhren wir mit der Ringbahn ein paar Stationen und landeten im Lohrenz-Eck – ebenfalls eine Eckbierkneipe mit authentischer Atmosphäre und ebensolcher Bierauswahl.

Weil wir den Kragen noch nicht voll hatten, schauten wir auf dem Rückweg noch im Hannibal vorbei, wo das Geburtstagskind mit den letzten Gästen noch in den letzten Zügen lag und versuchten ein „arschkaltes Astra“ zu trinken, was aber nicht gerade die Krönung des Abends darstellte und so blieb es bei einem und wir tappten zurück zum Hotel.

 

23. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Landesmuseum

Nach einem späten Frühstück machten wir uns auf, ein Outfit für die Feier in Berlin zu finden und dank meiner kompetenten Beratung wurde ich auch fündig. 70er Shopping im Retro-Shop ums Eck.

Anschliessend stand Kultur auf dem Programm. Nach langer Zeit ging es mal wieder ins Landesmuseum, wo insbesondere der neu gestaltete Westflügel ausgesprochen interessant war. Interaktiv aufbereitet machen Archäologie und Geschichte wirklich Spass 🙂

Die abendliche Lightshow im Innenhof liessen wir allerdings aus – u.a. weil die Schlange gar so lang war.

 

Stattdessen fuhren wir lieber erst mal zum Katzenversorgen und dann zu unseren Miezern nach Hause und verbrachten einen gemütlichen Abend daheim.

 

22. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Goethes Werther @ Pfauen

Schon wieder Goethe! Eine echt gute Inszenierung des neuen Intendanten, der diese monologische Version der tragischen Liebe des jungen W. vor vielen Jahren bereits kreiert hat und sie nun auch in Zürich zur Auführung brachte. Super gespielt und spannende Effekte.

05. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Faust I @ Pfauen

Eine lange aber kurzweilige Inszenierung des Faust. Wir merkten erst vor Ort, dass es sich um eine prämierte Übernahme des Thalia Theaters Hamburg handelte und fanden die Aufführung ausgesprochen gelungen.

03. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Feuerzangenbowle, Singing Christmastree und Bauernschänke

Selten schaffen wir ein Treffen aber zumindest einmal auf einen Glühwein oder eine Feuerzangenbowle schaffen wir es meist (auch wenn wir alle drei über die hiesige Qualität meckern – wir sind halt verwöhnt ;-)). Dafür war der Kunstgenuss wieder sehr weihnachtlich und wir hatten vorsorglich zum Abendessen vorab reserviert…

In der Bauernschänke gibt es inzwischen feinere Küche als auch schon – sehr zu empfehlen, wenn auch nicht ganz preisgünstig 🙂

Schweinebauchgröstel, Kalbstatar und Sauerteigbrot mit grüner Tunke, Geröstete Topinambur, Schwarzwurzel mit Trüffel und Bergkartoffeln mit Hühnerhaut und dann noch Käse mit Cremeschnitte, Brownies mit Walnusseis und Apfelchutney mit Eis 🙂

  

21. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Spirits in the forest

Schon witzig, wenn in ganz Europa zeitgleich genau zu einem Termin derselbe Konzert-Kinofilm gezeigt wird und man weiss, dass auch woanders gerade geguckt wird. Ausserdem wippte, klatschte und sang das ganze Publikum verhalten mit und auch wenn das Getue von Dave in dem Film überaus affig rüberkam – die Musik ist nach wie vor einfach gut!

06. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

The Specials @ X-tra

Wieder eine Band aus der guten alten Zeit 🙂 – das Publikum entsprechenden Alters und die Party ging kurz und knackig ab!


Anschliessend blieb sogar noch Zeit für ein Absacker-Bierchen im International.

06. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

What the digital?

Ein Event der Zürcher Hochschule der Künste, bei dem in einem sog. Project-Slam unter anderem Parallelprojekte zu unserem vorgestellt wurden. Ein kurzweiliger Event mit neuen Kontakten und interessanten Eindrücken.

04. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Früchte des Zorns @ Pfauen

Eigentlich hatten wir ja in der letzten Saison öfter ins Theater gehen wollen. Leider ist es beim Wollen geblieben. Dafür starteten wir diese Saison mit einer recht eigenwillig interpretierten Version von Steinbecks Früchte des Zorns, die uns zwar nicht wirklich überzeugte aber immerhin war es mal wieder Kultur im Schauspielhaus!

03. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Katzenvideos

Eine herrliche Beschäftigung, die für viel gute Laune sorgt, wenn es draussen ein richtig garstiger, nasskalter Sonntag ist:

 

02. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Haggis Horns @ JAZZNOJAZZ (zum zweiten)

Diesmal war Bernd von einer Veranstaltung so angetan, dass er mich überzeugte, heute nochmal mit zu JAZZNOJAZZ zu gehen (ausserdem war es mit der ZKB-Karte umsonst). Die Haggis Horns spielten schon den dritten Abend am Stück. Für mich war es nicht ganz so begeisterungswürdig (Funk ist nun mal überhaupt nicht meine Musikrichtung) – auch wenn ich zugeben muss, dass die Jungs ihre Instrumente schon recht gut spielten; sowohl Trompete, Querflöte, grosse und kleine Saxophone und ein Flügelhorn waren im Einsatz.

 

31. Okt. 19 | Beitrag von Bernd

The Haggis Horns @ JAZZNOJAZZ (zum ersten)

Nach dem heutigen Abschluss meines Projekts war mir noch nach ein bisschen Unterhaltung. Die Vorstellung der Haggis Horns im Rahmen des JAZZNOJAZZ-Festivals klang ganz spannend und sie gaben am Abend dann auch richtig Gas 😉

26. Okt. 19 | Beitrag von Bernd

Alplammgigot in der Dampfmaschin' und Zürich liest: LOS 360° VR

Ich wickelte ein Alplammgigot wieder schön in Kräuter, nachdem ich es vorher bereits mit Rosmarin, Konblauch und Ingwer gespickt hatte. Den Smoker heizte ich mit den letzten Kohlen nochmal kräftig ein und nach rund vier Stunden konnte ich dann ein leider nicht allzu zartes, aber sehr aromatisches Lamm mit passenden Getränken servieren.

 

 

Nachdem Sibylle von der Lesung in der virtuellen Realität so begeistert war, schauten wir uns das am Abend dann nochmal gemeinsam an. Eine witzige Idee und technisch recht überzeugend und eindrücklich umgesetzt!

26. Okt. 19 | Beitrag von Sibylle

Zürich liest: LOS 360° VR (RC), Uferschnee und ein wirklich allerallerallerletztes Mal

Zum Zürich liest Festival machte ich mich heute zunächst alleine auf den Weg. Bernd wollte sich lieber wieder um den Grill kümmern. Und so ging ich erst mal in die Stadt und schaute mir das Ganze an. Eine Aktion im Zentrum Karl der Grosse hatte mich schon länger gereizt und deshalb schaute ich mir das auch an: Eine Virtual Reality Visualisierung einer Kurzgeschichte mit virtueller Lesung. Ich war echt begeistert – nicht nur von der Technik!

Danach war noch eine gute Stunde Zeit bis zur nächsten Aktion, die ich mir ausgesucht hatte und weil das Wetter wieder so schön war, ging ich ins Uto-Bad und wagte einen allerallerallerletzten Schwumm im Zürichsee! Es war herrlich! 15 Grad sind zwar schon ganz schön kühl aber auch erfrischend und wenn man mal drin ist, ist es auch gar nicht sooo kalt 🙂

 

Anschliessend setzte ich mich für eine gute Stunde ins Krimitram, wo es eine Lesung mit Musikeinlagen gab. Es ging um einen Basler Krimi im Kokainmillieu 🙂

 

23. Okt. 19 | Beitrag von Bernd

Zürich liest: Bier. Das Buch @ BierLab

Zürich liest wieder und wir kamen wirklich nicht nur zum Biertrinken ins BierLab. Es gab aber tatsächlich eine schöne Auswahl an Bieren, die Highlights waren Red Red Wine für Sibylle und Interstellar Overdrive für mich.

Aber es wurde dann doch noch richtig gelesen 😉 Urs Willman erzählte ganz heitere Geschichten aus dem Leben eines langjährigen Biertrinkers. Ein sehr unterhaltsamer Start in die Veranstaltungsreihe!

 

13. Okt. 19 | Beitrag von Sibylle

Pixies @ X-tra

Der „grösste Pixies-Fan der Welt“ kam heute zu Besuch und brachte noch Frau, Schwager und Kollegen mit, damit es auch ein ordentlicher Absturz werden sollte 🙂

Erst mal begannen wir den Abend, indem wir den armen aus München angereisten FlixFickbus-Gequälten mit einem Begrüssungsbier abholten und uns dann alle am Idaplatz sammelten.

 

Dort gab es dann schon von langer Hand vorbereitete Rinder- und Schweinerippen nebst Ofengemüse und knusprige Süsskartoffel/Kürbis-Schnitze,

damit wir auch gestärkt (und aufgewärmt) zu dem Event im X-tra ziehen konnten.Dort wurde dann kräftig mitgesungen, gefeiert und getanzt.

 

Anschliessend war zumindest der männliche Teil noch furchtbar durstig und wir gingen noch in eine Bar, von der aus wir Mädels brav nach Hause gingen und die Jungs die Nacht sprichwörtlich zum Tag machten. Jedenfalls war der nächste Tag dann ziemlich für die Füsse 🙂 Aber schee wars!!