Postings Übersicht

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Terminplanung

September 2020
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
31. August 2020 1. September 2020 2. September 2020 3. September 2020 4. September 2020 5. September 2020 6. September 2020
7. September 2020 8. September 2020 9. September 2020 10. September 2020 11. September 2020 12. September 2020 13. September 2020
14. September 2020 15. September 2020 16. September 2020 17. September 2020 18. September 2020 19. September 2020 20. September 2020
21. September 2020 22. September 2020 23. September 2020 24. September 2020 25. September 2020 26. September 2020 27. September 2020
28. September 2020 29. September 2020 30. September 2020 1. Oktober 2020 2. Oktober 2020 3. Oktober 2020 4. Oktober 2020
18. Jan. 20 | Beitrag von Sibylle

Waldspaziergang mit Schnee

Gestern waren wir ja schon relativ zeitig zurück und so konnten wir den Samstag gut nutzen, um einen schönen Waldspaziergang bei Deuringen zu machen. Da gibt es eine schöne Cacheserie und einer davon forderte uns ganz schön heraus: Die eine fingerte auch jeden Scheiss an und die andere saugte den Baum aus und schliesslich hatten wir das Objekt der Begierde in der Hand – einer der Top-Caches bisher!

 

 

Unterwegs überraschte uns von einer Sekunde auf die nächste ein Schneesturm und so wärmten wir uns bei Kaffee und Kuchen in einem nahegelegnen Café erst mal auf, bevor wir dann abends noch gemütlich zum Inder tappten und den Abend mit Ratscherei zu beenden.

17. Jan. 20 | Beitrag von Sibylle

Wave total

Endlich gings mir wieder etwas besser – so eine echte Virus-Grippe zieht sich 🙁 Aber Wave total war schon lange geplant und musste einfach sein. Die Hinfahrt klappte leider nicht so optimal: eine Stunde Verspätung, was beim Abendessen im neuen Vietnamesen dazu führte, dass wir uns beeilen mussten (der Tisch war um 20 Uhr nochmal vergeben). Es war ganz gut aber das Drumherum zu hektisch…

Die Fete dafür waer diesmal wieder echt gut. Leider konnte ich nicht bis zum Schluss durchhalten aber bis um 2 Uhr gab es auch schon ein paar echt gute Runden inkl. Extrabreits Polizei, Nellie the Elefant und Madness. Dh. wir kamen auf unsere Kosten 🙂

30. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Abfahrt nach A

Heute morgen versorgte ich erst mal noch die zwei Miezen in Albisrieden und dann war es auch schon Zeit, langsam zum Bahnhof zu tingeln, noch ein bisschen herumzuschlappen, einen Kaffee zu trinken und dann zu winken.

In zwei Wochen fahre ich die Strecke ja auch schon wieder 🙂

29. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Winterwonderland (zu Fuss) auf der Klewenalp

Nachdem der Besuch sich gestern leider nicht an der Sonne über dem Nebelmeer erfreuen konnte, holten wir das heute nach. Wir fuhren mit dem Mitnahmeticket auf die Klewenalp. Etwa ab der zweiten Liftstütze tauchten wir aus dem Nebelmeer auf und landeten wie erhofft in einem Winterwonderland.

Dort machten wir eine schöne, ruhige kleine Wanderung mit Glitzerschnee und Sonnenschein.

Zur Belohnung gönnten wir uns einen heissen Kakao und legten uns ein bisschen in die Sonne, wo wir die Bergdohlen beobachteten (oder sie uns?!).

Leider gestaltete sich das Runterkommen als kompliziert: Wir standen 1,5 Stunden an, bis wir endlich nach Sonnenuntergang wieder in Beckenried ankamen.

Da hatten wir dafür nicht lange zu warten, bis uns das Schiff nach Luzern brachte. Unterwegs gabs einen kleinen Snack und in Luzern sahen wir noch einen Strassenmusiker, der wirklich nicht schlecht war.

Daheim angekommen rührte ich schnell noch ein Curry an, um u.a. den Skifahrer ausser mit Wein auch noch mit was Nahrhaftem zu versorgen.

 

26. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Uetliberg und Geocaching im Jonental

Der Donnerstag sollte der schönste Tag der Woche sein und das nutzte ich gleich doppelt aus: Am Vormittag machte ich mit Bernd einen 5-Brunnen-Spaziergang am Fusse des Uetlibergs und übers Albisgütli und die Allmend zurück

und am Nachmittag fuhr ich mit der Nase Richtung Aeugst ins Jonental. Dort wartete eine Cacheserie auf uns, um gefunden zu werden. Es ging durch ein schönes Bachtal, vorbei an einem kleinen Kapellchen und über zahlreiche Holzbrücken.

Die ein und andere Dose liess sich zum grossen Teil recht leicht finden.

 

Nur die aller letzte versteckte sich zu gründlich – vermutlich auch, weil dort zuletzt ziemlich abgeholzt worden war.

 

Auch wurde es inzwischen zu dunkel und wir machten uns auf, um -mit der erbeuteten Waldpflanze- schnell noch bevor es wirklich arschkalt wurde, in Hedingen in die S-Bahn zu steigen und ins Warme zu kommen.

 

Daheim hatte Bernd sich schon um das Abendessen gekümmert und wir freuten uns über ein trüffeliges Kalbsfilet.

25. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Geocaching durch die Enge

Die vielen Kalorien von gestern wollten abgelaufen werden und deshalb machten wir uns auf, ein paar Caches zu suchen (per Zufall an mehreren Kirchen). Die, die uns beim letzen Mal durch die Lappen gegangen waren, waren ziemlich schnell gefunden und auch noch ein paar weitere.

 

So kamen wir auch ganz schön rum, bis es dann zu dunkel wurde, um zu suchen.

Dann gingen wir heim und bereiteten das traditionelle (zumindest in meiner Familie) Erster-Feiertag-Geflügel zu. Diesmal gab es eine kleine aber sehr feine Ente mit Gnocchi und Blaukraut.

24. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Weihnachten ganz ohne Deko

Die „fröhliche Nacht“ begann um ca. 17 Uhr mit dem ersten Gang eines sehr feinen Menus mit vieeel Trüffel 🙂

Erster Gang: Trüffelei-Schaum mit Parmesan-Trüffel-Sauce:

Zweiter Gang: Getrüffeltes Thunfisch-Tatar und Thunfisch mi-cuit an Salat:

Fiorentina-Steak (vom amerikanischen Rind) mit rot-grünem Kartoffelstampf mit Kürbiskernöl und rot-grünem Mangold

Und es gab sogar gaaanz viele Geschenke!

 

Bevor dann der Nachtisch mit Trüffelkäse und Vanilleeis mit Kürbiskernen das Menu beendete:

Den Abschluss des Abends bildete dann noch ein -durch die limitierte Eismenge begrenztes- Gintasting

23. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Landesmuseum

Nach einem späten Frühstück machten wir uns auf, ein Outfit für die Feier in Berlin zu finden und dank meiner kompetenten Beratung wurde ich auch fündig. 70er Shopping im Retro-Shop ums Eck.

Anschliessend stand Kultur auf dem Programm. Nach langer Zeit ging es mal wieder ins Landesmuseum, wo insbesondere der neu gestaltete Westflügel ausgesprochen interessant war. Interaktiv aufbereitet machen Archäologie und Geschichte wirklich Spass 🙂

Die abendliche Lightshow im Innenhof liessen wir allerdings aus – u.a. weil die Schlange gar so lang war.

 

Stattdessen fuhren wir lieber erst mal zum Katzenversorgen und dann zu unseren Miezern nach Hause und verbrachten einen gemütlichen Abend daheim.

 

22. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Goethes Werther @ Pfauen

Schon wieder Goethe! Eine echt gute Inszenierung des neuen Intendanten, der diese monologische Version der tragischen Liebe des jungen W. vor vielen Jahren bereits kreiert hat und sie nun auch in Zürich zur Auführung brachte. Super gespielt und spannende Effekte.

21. Dez. 19 | Beitrag von Sibylle

Augsburg 2 Zürich

Ein erster Ferientag  juhuu! Und dann kam heute Abend auch noch eine Nase aus Augsburg angereist. Weihnachten kann kommen 🙂

08. Nov. 19 | Beitrag von Sibylle

Wave total

Diesmal hat es doch wieder geklappt (nach zwei Fehlversuchen, einer wegen Absage und einer wegen unpassendem Termin). Auf jeden Fall war es eine lustige Party mit guter Playlist, auf der wir -mit schmackhafter Grundlage vom Vietnamesen– kräftig abhotteten.

25. Aug. 19 | Beitrag von Sibylle

Baden am grossen Alpsee

Aufgrund von Muskelkater war für die Augsburgerin heute leider nicht viel möglich. Wir fuhren also nur zu einer günstigen Einstiegsstelle am Alpsee, wo ich dann eine Runde auf dem Stand-up Board und eine Schwimmrunde drehte, während die andere ihren Muskelkater in die Sonne hielt und hoffte, dass er weggeht.

Leider war das nicht der Fall aber ein bisschen in der Sonne liegen macht ja auch so Spass. Leider war der Kurzurlaub aber auch schon wieder vorbei und gegen 4 fuhren wir in entgegengesetzte Richtungen wieder nach Hause.

Dort (also bei mir zu Hause :-)) wartete Bernd mit einem perfekt grillierten Côte de Boeuf und einer ganzen Menge Gemüse auf mich 🙂

24. Aug. 19 | Beitrag von Sibylle

Mittags auf dem Mittag

Nachdem das Wetter ja gestern nicht so doll war, strahlte heute die Sonne vom Himmel und wir machten uns auf, pünktlich zur Mittagszeit auf dem Mittag zu sein. Von dort aus wanderten wir vorbei an der Alpe Oberberg, wo es ein Getränk gab, in den Haldentobel, den wir ja kürzlich geskippt hatten.

 

Es wäre uns auch etwas entgangen, wenn wir den nicht noch besucht hätten. Eigentlich war es dort fast schöner als im Ostertobel 🙂 Allerdings überraschte uns ein Gewitter und so „flohen“ wir in eine weitere Alpe (Alpe Derb), wo es einen feinen Vesperteller, frische Butttermilch und Heublumengetränke gab. Es regnete fast nicht und wir beobachteten stattdessen das Gewitter, das von Sonthofen her auf uns zukam.

Es liess uns aber dann doch fast unbehelligt und wir marschierten nur in ein bisschen Nieselregen wieder los, um zurück nach Immenstadt zu gelangen. Leider verwechselte ich einen Weg und so zog sich der Rückweg nicht nur in die Länge, sondern auch noch ein bisschen in die Höhe, was meine arme Mitwanderin an den Rande der Erschöpfung brachte.

Trotzdem kamen wir wohlbehalten wieder unten an und gingen dann gleich nach Hause, wo wir nach dem Restevertilgen noch eine Runde Kniffel spielten.

23. Aug. 19 | Beitrag von Sibylle

Ostertobel

Heute stand das eigentliche Ziel auf dem Programm: Eine kleine Wanderung durch den Ostertobel bei Gunzesried Säge. Zufällig hatte die Augsburgerin von diesem Tobel Bilder gesehen und wollte da gern mal hin. Mir war es dann ein leichtes, das zu organisieren, weil ich die Gegend ja doch schon ein bisschen kenne.

 

Der Tobel war auch wirklich schön. Weil das Wetter nicht optimal war, waren wir relativ alleine unterwegs und landeten auch als erste in der Mittagswirtschaft.

 

Dann ging es wieder gen Immenstadt und wir liessen den Haldentobel links liegen, weil wir noch versuchten, auf den Mittag zu fahren. Beim Mittagessen hatten wir gehört, dass oben schönes Wetter über dem Nebelmeer sein sollte und das klang schon verlockend. Allerdings sah es, als wir an der Bahn ankamen, dann doch nicht so schön aus und so zogen wir es vor, noch zum See zu fahren. Dort war die „Santa Maria Loreto“ gerade dabei, abzulegen und wir fuhren kurzerhand mit.

 

Anschliessend gab es dann noch ein Eis, einen Spaziergang am See entlang und dann ein wohlverdientes Abendessen in unserer gut ausgestatteten Küche.

 

22. Aug. 19 | Beitrag von Sibylle

Kurzurlaub im Allgäu

Diesmal keine Kur und kein Bad aber trotzdem der Plan, einen erholsamen „Wellness“-Urlaub zu machen. Aus diesem Grund trafen wir zwei Mädels uns im „Hugófeles“-Weg in Immenstadt und bezogen eine schöne Ferienwohnung. Kaum angekommen gingen wir auch schon los ins Städtle, um ein bisschen zu shoppen und uns einen Überblick zu verschaffen. Und so ging der erste Tag auch schon mit noch einem Geocache und ein bisschen ratschen beim Abendessen zu Ende.

 

 

 

20. Jul. 19 | Beitrag von Sibylle

Augsburg am Lech

Juhuu, Wochenende! Weil es mal wieder sauheiss war, entschieden wir uns, einfach von zuhause loszulaufen und zum Lech zu spazieren. Nach nicht mal 20min waren wir auch dort und noch dazu an einer schönen naturbelassenen Stelle. Wir überquerten den „reissenden“ Fluss, legten uns ein bisschen gemütlich ab, schwammen sogar ein bisschen und spazierten dann das andere (noch schönere) Ufer entlang wieder zurück. Unterwegs fanden wir auch noch einen Geocache. Was will man an einem Samstag nachmittag eigentlich mehr?

 

Fürs Abendessen hatten wir nicht gansz soviel Glück: Der Inder war in Sommerferien, beim Thai war ein Wasserschaden und so landeten wir beim Italiener, der zwar nicht schlecht war, aber Pizza ist halt nicht indisch 🙂

 

19. Jul. 19 | Beitrag von Sibylle

Sommerfest

Nach Abschluss der Schulung in München ging es aufs Sommerfest am Arbeitsplatz der „WG-Partnerin“. Ganz schön viele Leute mit ganz schön vielen Aktionen. Schon toll, was manche Kids zu bieten haben. Allerdings waren es mir dann irgendwann doch zuviele Leute und ich ging nach Hause und wartete, bis dann nach Dienstschluss auch die Ratschpartnerin kam und wir uns noch einen gemütlichen Abend mit einem spannenden, sich im Glas verfärbenden Gin machten.

 

18. Jul. 19 | Beitrag von Sibylle

Vegan in Augsburg

Der erste Tag des zweiten Teils der Schulung. Abends verlegten wir unseren donnerstäglichen Telefontermin aus aktuellem Anlass in ein veganes Restaurant, wo es einen wirklich feinen (Beyond-)Burger gab und noch diverse Salate, Dips und Cremes. War fein und man konnte sogar prima draussen sitzen und -wie immer am Donnerstag- ausgiebig ratschen.

15. Jul. 19 | Beitrag von Sibylle

Von Lörrach nach Augsburg

Nachdem ich netterweise in Rheinfelden am Bahnhof abgesetzt worden war, fuhr ich mal von der anderen Seite kommend nach Augsburg. Der Zug fuhr auch ziemlich pünktlich, ich hatte einen guten Platz zum Arbeiten und ich kam schon nachmittags gut in Augsburg an. So blieb gut Zeit um abends die Mama zu besuchen, den Nachbargarten abzuernten und auch noch ein schönes Bauenrhofeis zu essen. Guter Auftakt für die Woche.

08. Mrz. 19 | Beitrag von Sibylle

Niederdorf

Heute stand das auf dem Plan, was noch erledigt werden musste/sollte. Zu diesem Zweck fuhren wir in die Stadt, suchten noch den ein oder anderen Geocache und suchten ein hübsches Geschenk aus. Abends dann gab es noch ein paar Disteln Artischocken zum Abschied und damit war die Woche leider auch schon wieder fast vorbei. Aber immerhin waren beide Patienten wieder so halbwegs ansprechbar und auf dem Weg der Besserung.