Postings Übersicht

April 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Terminplaner

April 2021
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
29. März 2021 30. März 2021 31. März 2021 1. April 2021 2. April 2021 3. April 2021 4. April 2021
5. April 2021 6. April 2021 7. April 2021 8. April 2021 9. April 2021 10. April 2021 11. April 2021
12. April 2021 13. April 2021 14. April 2021 15. April 2021 16. April 2021 17. April 2021 18. April 2021
19. April 2021 20. April 2021 21. April 2021 22. April 2021 23. April 2021 24. April 2021 25. April 2021
26. April 2021 27. April 2021 28. April 2021 29. April 2021 30. April 2021 1. Mai 2021 2. Mai 2021
15. Mrz. 21 | Beitrag von Bernd

Erstimpfung für die BGP

Den ersten Pieks hab ich super überstanden! Nach 15 Minuten vergeblichen Wartens auf eine allergische Reaktion machte ich mich wieder auf den Weg vom USZ nach Hause und konnte ganz normal weiterarbeiten…

15. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Visperterminen - Schneewanderung

Es hatte geschneit – und wie! Bestimmt 30cm frischen Pulverschnees waren in der Nacht gefallen und es schneite fröhlich weiter. An Skifahren war nicht zu denken (Lifte zu und Lawinengefahr erheblich bis gross). Deshalb machte ich mich heute wieder zu Fuss auf den Weg eine „Spuren im Schnee“-Wanderung zu machen.

Auch hier ging mir der Schnee zum Teil bis über die Knie und ich war froh über meine Spikes-Aufsätze an den Schuhen (unten drunter war es nämlich immer noch eisig).

Ich wanderte durch den Nebel mit Sichtweiten unter 5m auf einsamen Wegen (tatsächlich mit zahlreichen Tierspuren)

bis zum Hüterhüsi: Dort sass früher mal der Wärter, der auf die Suonen (Wasserleitung) aufpasste).

Nach dem Rückweg fragte ich in der Touristeninfo nach Wanderwegempfehlungen und erfuhr, dass es im Moment zum Wandern „viel zu gefährlich“ sei – ups… (leider zu spät).

Froh, dass ich heil wieder da war, ging ich „heim“ und kochte mir ein paar Nudeln und machte noch einen Verdauungsspaziergang zu einem Hügel auf der anderen Seite des Dorfes,

bevor das Leseprogramm startete (Ein Suter: Allmen und die Erotik – mein erstes Buch in Papierform nach langer Zeit nur Hörbuchlesens)

 

14. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Visperterminen - Ski

Wenn es schon einen Skilift hier gibt und ich das Gerödel schon mitgeschleppt hatte, wollte ich das Skigebiet auch ausprobieren. Heute gings also mit dem Lift (an der Schlitterpiste vorbei) auf den Giw, wo dann ein ganzer Schlepplift zur Verfügung stand! Der war allerdings ganz leer und es gibt immerhin 7 Pisten runter, von denen 5 geöffnet waren.

 

Ein schöner Nachmittag bei durchwachsenem Wetter und leider schlechter Sicht. Zum abendlichen Abschluss gab es heute einen Tatort auf dem iPad.

 

 

13. Mrz. 21 | Beitrag von Bernd

Strohwitwerwochenende

Zu solchen Zeiten gibt es dann immer ausgewogene Gerichte & Getränke serviert zu lauter Konzertmusik 😉

13. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Visperterminen - Rutschpartie

Meine ersten Ferien alleine! Ich war zwar schon alleine unterwegs gewesen aber noch nie ohne Arbeits- oder Besuchs-„Auftrag“. Auf jeden Fall ging es heute mit dem Zug los nach Visperterminen.

Das Einchecken mit kleiner (quasi Geocaching-Schatzsucheinlage :-)) klappte wunderbar und ich hatte nun 4 Tage so richtig freie Zeit ganz für mich alleine vor mir 🙂 Als erstes stattete ich dem örtlichen Volg einen Besuch ab und deckte mich mit den nötigsten Dingen ein und dann machte ich mich auf, die Gegend ein bisschen zu erkunden.

Ich stieg auf einem Kapellenweg ein Stück über den Ort hinauf, um einen Überblick zu bekommen. Es lagen überall noch Schneereste und um zum Ziel des Kapellenwegs zu gelangen, musste man die Skipiste queren. Das war nicht ganz ohne und es war auch keine gute Idee, von der Kapelle aus noch einmal die Skipiste queren zu wollen, um zu einer Ruine zu gelangen.

Die erreichte ich nämlich nicht: ich kam mit der Wanderausrüstung ins Rutschen und schlitterte in einem Affenzahn die vereiste Piste etwa 500m hinunter, bis ich mich auf den Bauch drehen konnte und dann doch zum Halten kam. Das hätte auch bös ausgehen können… Aber so hatte ich mir nur ein bisschen die Finger aufgerissen und verkroch mich lieber ins gemütliche Appartement zum Abendessen und Lesen.

 

11. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Wohnungsbesichtigung Breitenrain

Diese Woche die zweite Besichtigung: Auch diese Wohnung wäre interessant gewesen – vor allem die wirklich grosse Dachterasse hatte es mir angetan. Aber wie im letzten Beitrag schon geschrieben, wurde es hiermit nix. Wir entschieden uns schliesslich für das Kirchenfeld und nicht für Breitenrain.

10. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Wohnungsbesichtigung Kirchenfeld

Da ja zumindest für mich der Aufwand, in Bern Wohnungen zu besichtigen, nicht allzu gross ist -immerhin kann ich es mit Arbeiten im Büro verbinden- gab es heute die erste von zwei Besichtigungen. Man kann es wohl vorwegnehmen: die Wohnung überzeugte, wenn auch erst im Baustellenzustand.

Aber schliesslich bewarben wir uns darauf und etwa zwei Wochen später hatten wir auch den Mietvertrag! Wir werden also voraussichtlich Anfang Juni ins Kirchenfeldquartier ziehen!

 

06. Mrz. 21 | Beitrag von Sibylle

Hohe Möhr

Seit Dezember der erste Kurzausflug (unter 24h!) nach Deutschland! Wir trafen uns in Raitbach, um auf die Hohe Möhr zu wandern. Die eine Gruppe stieg ratschend und stetig einfach hinauf,

 

während die andere Gruppe insgesamt 14 Geocaches einsammelte.

  

Oben gab es für die einen Bier und für die anderen Aussicht!

Und nach der schönen Wanderung bekammen dann auch alle ein schönes Abendessen. Ein sehr schöner Tag!

 

 

28. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Hundespaziergang Wildberg

Mal wieder ein Besuch in Wildberg. Da die ehemalige Katzensitterin nun an den Wochenenden auf zwei Hunde (das sind geschorene Collies..) aufpasst, war es ein recht kurzweiliger Spaziergang

 

mit viel ratschen und einem Geocache.

 

27. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Höngger Berg

Hier waren wir noch gar nicht spazieren und eigentlich ist es wirklich schön! Eine abwechslungsreiche Wanderung führte uns vom Bucheggplatz über den Höngger Berg, an einem Wasserreservoir vorbei

quer durch den ETH-Campus und durch den Wald,

mit schönem Blick auf Zürich (mal von einer anderen Seite) und

ein paar Geocaches, durch einen Tobel runter zur Limmat,

wo wir ganz zufällig im Industriegebiet beim Fischgrosshändler von einem netten Mann einen Gutschein über 10% beim Mercato bekamen.

 

Abends gab es dann ein schönes Rip Eye Steak „façon saignant“ mit Quitten-Chutney:

25. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Schwimmen – brr – und schööön

Der zweite Schwumm in diesem Jahr ging wieder in die Limmat. 5.9 Grad – unverändert. Aber diesmal hielt ich es glatt 5 Minuten aus. Langsam wird es sowas wie schwimmen 🙂

23. Feb. 21 | Beitrag von Bernd

Grillieren

Bei dem frühlingshaften Wetter habe ich auch die Grillsaiason gestartet: Sibylle hat mir vom Lieblingsmetzger sehr schöne Rinderrippchen mitgebracht, die ich auch über den ganzen Tannenresten ganz langsam smokte. Allerdings geht zur Zeit die Sonne dann doch noch recht früh unter, so dass ich mit Stirnlampe am Grill stand 😉

Das Ergebnis war dann aber toll – ein super Fleisch!

21. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Abstimmung und Schwimmsaison eröffnen

Für uns heute war Abstimmungssonntag (ist zwar erst in zwei Wochen aber wir konnten es kaum erwarten). Die umfgangreichen Unterlagen wollten durchgearbeitet und durchdiskutiert werden, bis wir uns endgültig unsere Meinungen gebildet hatten. Dann mussten noch die Zettel ausgefüllt werden, die verschiedenen Umschläge in der richtigne Reihenfolge und Richtung  befüllt werden  und dann brachten wir unsere erste Abstimmung auch gleich ins Stadthaus!

 

Anschliessend spazierten wir noch am Bahnhof vorbei zum oberen Letten, wo ich dann das nachholte, was ich tags zuvor versäumt hatte: ich hatte vorsorglich einen Badeanzug dabei und wagte mich für 3 Minuten in die 5.9 Grad kalte Limmat – was hab ich das Schwimmen vermisst! Die ersten Schwimmzüge seit Ende Oktober! Wunderbar, obwohl schon ein „bisschen“ kalt. Aber es schreit wirklich nach Wiederholung!

20. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Juckerhof

Kaum zu glauben, dass es vor einer Woche noch über 30 Grad kälter war! Heute jedenfalls war die Zeit reif für das erste Balkonfrühstück des Jahres. Herrlich, in der warmen (+16 Grad) Sonne zu sitzen.

Der anschliessende Spaziergang beim Juckerhof vorbei am Pfäffikersee wurde leider getrübt von  viel zu vielen Leuten, die auf dieselbe Idee gekommen waren und von der verlorenen Sonnenbrille: Irgendwo unterwegs war der schöne Brillenaufsatz, den wir vor ein paar Jahren in New York gefunden hatten, abhanden gekommen und war trotz Rückweg, Suche und Nachfrage leider nicht mehr auffindbar 🙁

Schade, weil eigentlich hätte es ein netter Spaziergang und womöglich auch ein Badeausflug werden können (es juckerte mich schon sehr, in den See zu springen – hatte nur keinen Badeanzug dabei)

 

16. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Zocken 3.0 die zweite

Die Zockrunde etabliert sich langsam 🙂

Berlin-Heidelberg-Zürich – wunderbare Kombination!

14. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Skitour Trachslau - Ahoren - Lochweidchrüz - der perfekte Weg

Juhu – Sonnenschein! Bei kaltem aber klarem Wetter brachen wir Vormittags auf, um unsere inzwischen Leib- und Magentour in Angriff zu nehmen. Leider waren wir uns am Morgen mal wieder nicht so ganz einig über den Ablauf des Tages, was schade war, weil wir sonst die Tour bestimmt noch mehr genossen hätten.

Es waren nämlich diesmal die besten Bedingungen! Kalt, klar, sonnig, nicht ganz so kalt wie gestern, wenige Leute und recht guter Schnee.

 

Etwa ab der Hälfte schaffte es die schöne Landschaft, uns dann doch aufzumuntern und so fanden wir sogar DEN perfekten Weg nach oben aufs Lochweidchrüz – mit Blick Richtung Rigi. Die Sonne schien so schön, dass wir sogar unser Z`Mittag im Freien gut machen konnten

Weiter ging`s nicht so steil den Abfahrtshang hinauf sondern einen längeren Fahrweg entlang und dann durch wunderschöne Baumschonungen sanft von hinten her auf den Gipfel aufsteigend.

und auch die Abfahrt war diesmal richtiggehend sowas wie Skifahren. Echt ein gelungener Tag.

 

13. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Eiskalter Winterspaziergang

Wintereinbruch! Minus 17 Grad, brrrr. Bei klirrender Kälte brachen wir dennoch zu einem kleinen Spaziergang auf, der uns immerhin den verdienten Appetit auf ein Randenrisotto mit Kalbskotelett verschaffte.

Den Rest des Tages verbrachten wir in der warmen Stube 🙂

12. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Schäufele mit Klossbrei

Der erste Besuch seit… ich weiss gar nicht wann… 🙂 Umso schöner war es, mal wieder Gäste empfangen zu dürfen!

Unsere lieben westschweizer Exilfranken kamen aus zweierlei Richtungen angereist, um ein knochenfreies schweizer Schäufele mit diesmal ziemlich missglückten Klössen, oder besser ausgedrückt „mit Klossmatsch“ , zu verspeisen. Geschmacklich war mindestens das Schäufele und der Wirz (=“Wirsching“) durchaus gelungen.

11. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Eingebürgert !!!

Jetzt ging es dann doch ganz schön schnell am Schluss! Unsere Bürgerrechtsurkunde, datiert am 27.1., bekamen wir am Mittwoch letzter Woche, am Dienstag drauf hatten wir einen Termin beim Passbüro und nur zwei Tage später, am heutigen Donnerstag waren die roten Pässe im Briefkasten!

 

Und darüber hinaus kamen am gestrigen Mittwoch auch schon die Abstimungsunterlagen. Eine sehr eidgenössische Woche!

06. Feb. 21 | Beitrag von Sibylle

Gelber Stadtspaziergang

Heute stand zum Teil derselbe Spaziergang an wie der, den wir am 16.1. schon mal mit Schlitten in tiefem Schnee gemacht hatten. Diesmal allerdings ohne Schnee und mit Sonne. Die Stimmung war ziemlich speziell, weil es tonnenweise Saharasand in der Luft hatte und der ganze Uetliberg ganz gelb wirkte.

 

Der Weg führte uns am Fuss des gelben Bergs durch eine (schicke) Schrebergartensiedlung nach Altstetten zum Fischer, wo wir mal wieder Meeresgetier einpackten,

das es dann abends gleich geschummelt gab (Spaghetti Vongole).