Postings Übersicht

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Terminplaner

Veranstaltungen in Dezember 2022–November 2023

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
28. November 2022 29. November 2022 30. November 2022 1. Dezember 2022 2. Dezember 2022 3. Dezember 2022 4. Dezember 2022
5. Dezember 2022 6. Dezember 2022 7. Dezember 2022 8. Dezember 2022 9. Dezember 2022 10. Dezember 2022 11. Dezember 2022
12. Dezember 2022 13. Dezember 2022 14. Dezember 2022 15. Dezember 2022 16. Dezember 2022 17. Dezember 2022 18. Dezember 2022
19. Dezember 2022 20. Dezember 2022 21. Dezember 2022 22. Dezember 2022 23. Dezember 2022 24. Dezember 2022 25. Dezember 2022
26. Dezember 2022 27. Dezember 2022 28. Dezember 2022 29. Dezember 2022 30. Dezember 2022 31. Dezember 2022 1. Januar 2023
*
21. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Gurten, Fähribeizli und heimschwimmen

Eigentlich wollten wir ja heute auf den Gurten, aber wegen der Hitze kehrten wir noch vor dem Gurtendörfli um und gingen lieber an der schattigen Aare entlang bis zum Fähribeizli.

Dort gab es Kaffee und Kuchen und anschliessend war es auch eine viel bessere Idee, nach Hause zu schwimmen als zu laufen 🙂

19. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Traktorchestar @Mühle Hunziken

Heute gings zurück nach Bern – leider eine nicht allzu schöne Fahrt im strömenden Regen. Aber ich kam rechtzeitig an, um mich noch umzuziehen und gleich wieder loszuziehen. Schliesslich stand Kultur an! Wir fuhren mit Bahn und Bus nach Rubigen, wo es in der Mühle Hunziken heute ein Konzert von Traktorchestar geben sollte.

Auch hier regnete es bis kurz vor Beginn des Konzerts. Aber wir liessen uns nicht beirren und futterten an den Foodtrucks eine Pinse und freuten uns auf das Konzert, das auch wirklich gut war. Die machten ganz schön Party und die Location ist sehr schön. So hat es sich doch gelohnt, heute zurückzufahren.

18. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Oberstaufen V

Heute war Regen angesagt: eine gute Gelegenheit zum Shoppen!! Der Nachmittag ging so auch sehr schnell im Alpsee Outlet vorbei und es war auch dann bald schon wieder Zeit, nach einem Abendessen zu suchen: Fündig wurden wir in der Altstaufener Einkehr.

 

Hier gab es deutlich mehr Kellner aber auch hier lief etwas mit der Bestellung schief – leider traf es wieder dieselbe 🙁 Aber insgesamt war es ein netter letzter Abend mit obligatorischen Eisnachtisch in mystischer Stimmung:-)

17. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Oberstaufen IV

Mittwoch ist immer der Teammeeting-Tag und so verbrachte ich den grössten Teil des Tages heute im Homeoffice, während die Augsburgerin fleissig die Terrasse säuberte und das Ergebnis kann sich glaube ich sehen lassen!

Nach unser beider Feierabend gönnten wir uns doch noch einen Ausflug zu einer sehr ruhigen Geocachingrunde. Diesmal bei Schindelberg  – wieder mit vielen Kühen und anderen anhänglichen Begleitern 🙂

Die Gegend war angenehm ruhig – wir begegneten kaum einem Menschen und nur Baumstämmen mit Gesichtern 🙂

Dafür fanden wir (fast) alle Caches

Diesmal, weil wieder Regen drohte, fuhren wir mit dem Auto zum Essen und parkten direkt neben der Eisdiele. Wir bekamen einen schönen Platz im Garten des Restaurants Hirsch mit der Vorwarnung, dass es lange dauern könne, weil das wenige Personal überfordert sei. Trotzdem war die Bedienung recht bemüht aber leider unfähig, das richtige Essen zu bringen. Da es aber sonst nur noch länger gedauert hätte, gab es für die Augsburgerin halt einen kleinen Salat als Vorspeise und einen grossen Salat als Hauptgericht (statt Vitello). Das wurde anschliessend aber mit einem schönen Eis im Eislädele ausgeglichen 🙂

16. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Oberstaufen III

Heute fiel das Homeoffice recht kurz aus. Weil der Tag besonders schön werden sollte, machten wir uns schon zeitig auf die Socken, um zum Hündle zu gehen. Auf dem Weg dorthin suchten wir natürlich mal wieder einen Cache, wurden aber nicht fündig und wühlten dann ein bisschen in den Sonderangebots-Schuhen an der Talstation der Bergbahn, wo wir aber auch nicht fündig wurden.

Bald fuhren wir also rauf und begannen eine wunderbare Bergwanderung mit vielen Kühen

Den Einkehrschwung nahmen wir auf der Moosalpe, wo es eine Allgäuer Platte zur Stärkung gab. Die hatten wir auch dringend nötig. Der Rückweg hatte es nämlich in sich!

Es ging durch das schöne Mittelbachtal, wo wir gleich nochmal einen Cache (erfolglos) suchten und dann wollten wir eigentlich zu den Buchenegger Wasserfällen.

Die liessen wir aber aus: Schliesslich war die Wanderung auch ohne das schon ganz schön lang geworden und wir waren froh, bei der Hitze, die dann wieder aufzog, doch noch gut wieder zuhause anzukommen und die Füsse hochlegen zu können. Wir gingen auch gar nicht mehr aus dem Haus und kochten einfach eine indische Kürbis-Reispfanne.

15. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Oberstaufen II

Nach dem heutigen Home-Office-Vormittag hatte ich eine Caching-Runde in der Nähe ausgesucht. Zufälligerweise begann die gerade am Biohof Artemisia, zu dem die Augsburgerin ohnehin fahren wollte, weil sie eine Empfehlung hatte. Zwei Fliegen mit einer Klappe! Erst mal ging es durch den schönen Garten und eine lange Runde durch den Wald mit vielen Caches.

Beim letzten Cache sass ein „Wächter“ auf dem Boden – hoffentlich schlief das Tierchen nur und rappelte sich abends dann wieder auf!

Nachdem wir ob der Hitze doch ein wenig ausgedörrt waren, gab es ein paar Getränke, Kaffee und Kuchen im Biohof, auf dem auch einige tierische Bewohner herumstolzierten.

Bevor dann doch noch das Gewitter aufzog, packten wir schnell noch zwei grosse Säcke Erde ins Auto und fuhren wieder nach Oberstaufen.

Zum Abendessen waren wir tapfer und schlappten durch den Regen ins Nest, wo wir im Hotel Adler mit einem schönen Salat und Maultaschen belohnt wurden.

14. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Oberstaufen I

Am Morgen sattelte ich den Porsche und fuhr los Richtung Oberstaufen. Irgendwie hatte ich die Strecke etwas unterschätzt: Es dauerte doch fast vier Stunden. Aber auch die Anreisende aus der anderen Richtung hatte sich verspätet, weil es ein paar Verwirrnisse aufgrund der Zugteilung in Immenstadt gab. Und so kamen wir fast gleichzeitig an und fuhren erst mal (mit ein paar Umwegen, weil eine Brücke renoviert wird) in die Unterkunft. Nach dem Auspacken gab es eine Belohnung in kalter Form, bevor wir uns auf die Suche nach dem ersten Cache machten.

Unterwegs trafen wir ein paar Begleiter und auch zwei Caches.

Aber weil es gar so heiss war, genossen wir die Aussicht auf einer Hotelterrasse bei feinen Cocktails und ratschten erst mal ausgiebig.

  

Abends dann gab es auf der eigenen (noch ungejäteten) Terrasse Salat mit Bratkäse und weitere Ratscherei.

 

13. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Geburtstagsevent in Thun

Heute ging die Geburtstagsfeier weiter! Es gab über den ganzen Tag verteilt verschiedene Programmpunkte und ich reiste zum „Besuch der Cholerenschlucht“ an. Erst wurde an einem Parkplatz Verpflegung eingepackt und dann ging es einen kleinen Spaziergang in eine wunderschöne Schlucht.

 

Dort konnte man dann picknicken, gemütlich quatschen und vor allem chosle 🙂

Am Nachmittag ging es dann wieder zurück und ich fing Bernd ein, der mit dem SUP gekommen war. Nach ein bisschen Suche fanden wir auch die Stelle, wo der Treffpunkt für das Abendevent sein sollte und pumpten das SUP auf.

Nach und nach trudelten auch noch die anderen Gäste und natürlich der Gastgeber ein. Nach ein paar Schwumms, SUP-Ausflügen und Apéro-Bieren gab es dann ein feines indisches Essen bevor wir uns dann auf den Rückweg machten (leider wegen seltsamen Zug-/Busverbindungen ein bisschen länger als geplant).

12. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Geburtstagsfeier Cheffe & Open-Air Kino

Auch wenn der Geburtstag schon etwas über zwei Monate her war, lud der Cheffe heute das ganze iLUB++ Team auf die Grosse Schanze zu Apéro und Flammkuchen ein. Auch Bernd kam mit

 

und als sich die Gesellschaft langsam auflöste, schlappten wir noch in den Kocherpark, wo wir in toller Atmosphäre noch einen „Trink-Film“ anschauten (der leider zu ein bisschen zu viel Gin Tonics führte ;-))

09. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Pink Lime & Paradiesli

Feierabend lässt sich geniessen! Heute ging es mit einer Kollegin aus der Psychologie erst mal auf eine tolle Rooftop-Bar und anschliessend noch ins Paradiesli. Ferien in der Stadt!

06. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Bier vs. Wein @Marzer

In einem kleinen Lokal, das demnächst den Besitzer wechseln wird, gab es heute ein Degustationsmenu mit Bier- und Weinbegleitung!

Wie schon vor ein paar Jahren in Zürich wurde nach jedem Gang abgestimmt. Wir waren zu dritt am Tisch; mit einem Kollegen aus dem iLUB, der eigentlich ein eingefleischter Weinliebhaber ist. Und selbst er entschied sich bei dem ein oder anderen Gang für das Bier.

Der Gewinner des Abends war knapp das Bier (aber dabei sollte man das wirklich feine Essen nicht vergessen!!)

04. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Colmar-Eguisheim

Heute trafen wir uns im Elsass: Bernd kam aus Norden und ich kam mit dem Zug nach Colmar, um endlich mal wieder die Verwandtschaft zu besuchen.

Wir waren sehr froh, dass wir nach einer wohl recht harten Zeit wieder einen fröhlichen Abend verbringen konnten. Wir fuhren nach Eguisheim, wo es ein wunderbares Abendessen im Restaurant der Domaine Zinck gab. Anschliessend machten wir uns noch auf den (gar nicht mal sooo langen) Rückweg nach Bern.

02. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

Vorgeburtstag in der Stadt

Eine Kollegin feierte (fast ganz) in ihren Geburtstag hinein und lud in die Martha-Bar ein. Ein sehr netter Haufen neuer und (zum Teil wiedergetroffener) Gesichter.

01. Aug. 22 | Beitrag von Sibylle

1. August in Bern

Den Nationalfeiertag starteten wir mit einem Brunch auf dem Balkon und einem anschliessenden erfrischenden Aare-Schwumm.

Dann schauten wir uns mal an, was die Bundesstädter zu so einem Anlass unternehmen: Grillieren auf dem Bundesplatz! Dem schlossen wir uns nicht an und grillierten lieber auf dem Balkon und genossen den kitschigen Sonnenuntergang.

31. Jul. 22 | Beitrag von Sibylle

Via Alpina Etappe 17a Gstaad- Eggli

Heute kam die Hauptstrecke der Etappe 17 unter die Füsse.

Bis ganz nach Etivaz hatten wir uns die Strecke gar nicht vorgenommen und so stiegen wir „nur“ bis zum Eggli auf, wo die Vorbereitungen für den traditionellen 1.August-Brunch liefen.

Von dort ging es an der Abzweigung Richtugn Via Alpina/Etivaz wieder bergab, wo ein nettes Lokal an der Chalberhöni darauf wartete, uns ein Mittagessen im Sonnenschein zu servieren.

Anschliessend stiegen wir nach Saanen ab und fuhren mit dem Zug wieder nach Bern.

 

30. Jul. 22 | Beitrag von Sibylle

Via Alpina Etappe 16b Rotengraben nach Gstaad

Auf geht’s mal wieder auf die Via Alpina! Wir schlossen gleich an der Stelle an, wo wir beim letzten Mal aufgehört hatten. Nach  Rotengraben/Turbach fährt täglich genau ein Bus. Diesen hatten wir bei der Tour von Lenk kommend, kurzerhand genommen, weil wir schon fast 7h unterwegs gewesen waren. Diesmal fuhren wir mit demselben Bus hinauf

 

und schlossen die kurze Lücke bis Gstaad.

Da im Moment das Yehudi Menuhin-Festival stattfindet, hatten wir keine Unterkunft in Gstaad ergattern können und fuhren zwei Stationen nach Rougemont ins Hotel.

Das stellte sich als gute Wahl heraus: Es war ruhig, nett und im Restaurant gab es wunderbare Pizza. So konnten wir uns prima auf den morgigen Aufstieg vorbereiten!

24. Jul. 22 | Beitrag von Sibylle

Murtenseeüberquerung

Eine schöne lange Seeüberquerung! Auch mit der Zeit bin ich recht zufrieden: 1:13 für 3km (Platz 54)

Am Ziel wurde ich von meinem Lieblings-Handtuchhalter abgeholt und wir gruselten offen an einem Kürbisstand vorbei nach Hause, um den Nachmittag schön ausklingen zu lassen.

23. Jul. 22 | Beitrag von Sibylle

Rheinschwimmen und Hippies in Basel

Bernd und ich fuhren mit der Bahn, die anderen mit dem Velo nach Basel, wo wir uns in einem Cafe beim Tinguely-Museum trafen und auf das Rheinschwimmen vorbereiteten.

Vier von fünf schwammen los und nachdem einer unterwegs ausstieg, trafen wir uns schliesslich alle wieder in Kleinbasel.

Dort schnappten Bernd und ich uns je einen eRoller und dann rollten wir alle zu den „Hippies“ am Hafen, wo wir gemütlich in der Sonne sassen, die Rheinschiffe vorbeiziehen sahen und es uns gut gehen liessen.

Bei einem der Rheinschiffe organisierte Bernd kurzerhand eine „Mitfahrgelegenheit“

und so kamen wir gemütlich in die Stadt, wo wir nur noch kurz zum Bahnhof mussten, und dann zu den Miezern heimfahren konnten.

22. Jul. 22 | Beitrag von Sibylle

Stimmen-Festival - Wanda

Fast schon Tradition (nach zwei Jahren Auszeit) – das Stimmen-Festival in Lörrach. Diesmal mit Wanda. Zuerst stand ein Spaziergang an (während die Herren dem Apéro frönten).

Dann gab es ein schönes Abendessen, bevor wir -diesmal bei wunderbarem Wetter- auf den Marktplatz zogen, um uns das Konzert anzuhören!

Erst im Anschluss auf der Terrasse wurden wir recht spät vom Regen überrascht (der aber eigentlich ganz willkommen war)

21. Jul. 22 | Beitrag von Sibylle

Aareschwumm & Marzili-Movie

Heute nur eine kleine Abkühlung, weil wir ja am Abend gleich wieder ins Marzili wollten. Schliesslich gab es ein Kulturprogramm. Ein recht interessanter afrikanischer Film namens Atlantique  mit viel Palaver und interessanten Einblicken in das Leben im Senegal.