Postings Übersicht

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
27. Mai. 24 | Beitrag von Sibylle

Sirmione

Nach dem Morgenschwumm stand heute ein Ausflug nach Sirmione auf dem Programm!

Wir hatten zwar gecheckt, wann die Schiffe fahren aber irgendwie war es dann doch anders und wir kauften uns schnell ein Ticket, bevor der Ticketschalter schloss, mussten dann aber noch eine gute Stunde warten. Die Zeit vertrieben wir uns gut mit einem Affogato, einem Shakerato und gemütlichem in der Sonne sitzen.

Leider war das Schiff dann ziemlich voll und wir mussten die Stunde lang stehen. Das war aber gar nicht so schlimm, war es doch schönes Wetter und wir standen immerhin gut an der Reeling.

In Sirmione traf uns fast der Schlag ob der Menschenmassen! Eigentlich ein schöner Ort aber eben viel zu voll!

Wir verkrümelten uns nach einem kurzen Zwischengetränk schnell raus aus dem Nest Richtung Geocache. Der eine war sogar relativ ruhig zu bergen (obwohl wir „anstehen“ mussten, bis der vorherige Geocacher fertiggeloggt hatte.

Der zweite war sogar noch ruhiger in einem schönen Park zu jagen. Wir fanden auch eine hübsch gelegene Bank, wo wir ein bisschen die Leute beobachteten, bevor wir weiter zum nördlichen Ende der Halbinsel zogen.

Dort gab es einen virtuellen Cache zu loggen und heute keine Höhlen zu besichtigen. Aber das war nicht schlimm. Mit so vielen Menschen wäre das ohnehin nicht so sinnvoll gewesen. Stattdessen setzten wir uns in einem Hotel in den Schatten, wo wir die ganze Terrasse für uns alleine hatten.

Der Rückweg zum Hafen, unterbrochen durch einen weiteren, angenehm ruhigen Geocache-Versuch, war recht nett. Leider mussten wir für die letzte Fähre nach Bardolino über eine Stunde in der Sonne anstehen. Wir hatten (ich weiss nicht, ob richtig) entschieden, die vorletzte Fähre fahren zu lassen, um nicht wieder stehen zu müssen. Stattdessen standen wir halt auf dem Steg. Aber immerhin bekamen wir so den allerbesten Platz auf der Rückfahrt: Vorne oben in der ersten Reihe mit unglaublich schönem Blick und perfekter Temperatur. Es ging über Garda im Abendlicht zurück.

In Bardolino gingen wir in ein noch unbekanntes Lokal zum Abendessen, das ein paar exotische Fischgerichte auf der Karte hatte. Wir futterten aber nur je eine Vorspeise, die aber ganz gut war. Diesmal gingen wir relativ schnell ins Bettele.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.